top of page

13 items found

  • Operative Methoden | Dr. Lederer

    Info Q&A Termin Info Q&A Termin Info Q&A Termin Info Q&A Termin Entfernung von Eierstockzysten Quicklinks Operative Endometriosetherapie Myomoperation Gebärmutterentfernung Konisation Gebärmutterspiegelung und Ausschabung Hymenspaltung / Hymenalresektion Eierstockzysten sind flüssigkeitsgefüllte Säcke, die sich auf den Eierstöcken bilden können. Es gibt verschiedene Arten von Zysten, darunter funktionelle Zysten, die sich im normalen Menstruationszyklus bilden und meist auch wieder von selbst verschwinden und pathologische Zysten, die aufgrund von Krankheiten oder anderen Faktoren auftreten können. Minimal invasive Operationen zur Behandlung einer Vielzahl gynäkologischer Erkrankungen - Fortschrittliche Lösungen für Ihre Gesundheit Manchmal kann die Gesundheit einer Frau nur wiederhergestellt werden, indem ein Befund chirurgisch saniert wird. Moderne medizinische Techniken ermöglichen heute Eingriffe, die minimal invasiv sind und eine schnellere Genesung ermöglichen. Laparoskopische Technik: Der Weg zu schonenden Eingriffen - Was ist die Laparoskopie? Die Laparoskopie (Bauchspiegelung), auch bekannt als Schlüsselloch-Chirurgie oder Knopflochmethode, ist eine innovative Technik, die es ermöglicht, gynäkologische Probleme auf schonende Weise zu behandeln. Statt großer Schnitte werden kleine, präzise Öffnungen im Bauchraum verwendet, durch die laparoskopische Instrumente eingeführt werden. Vielfältige Anwendungen der laparoskopischen Technik Die Laparoskopie eignet sich für eine Vielzahl von gynäkologischen Erkrankungen. Von der Entfernung von Eierstockzysten, bis hin zur Behandlung von Endometriose können inzwischen auch große Myome mittels minimalinvasiver Technik präzise und effektiv behandelt werden. Eine laparoskopische Gebärmutterentfernung (TLH) ist ebenfalls mit deutlich geringerem Blutverlust im Vergleich zu herkömmlichen Methoden und kürzerer Erholungszeit verbunden. ​ Entfernung von Eierstockzysten ​ ​ Operative Endometriosetherapie ​ Myomoperation ​ Gebärmutterentfernung Vorteile der laparoskopischen Technik Schonung von Gewebe und schnelle Genesung Durch die laparoskopische Technik wird vor allem das umliegende Gewebe geschont und die Anatomie im Körper kann besser erhalten bleiben. Kleine Schnitte und eine präzise Sicht minimieren den Trauma-Effekt auf den Körper, was zu weniger Schmerzen, geringerem Blutverlust und schnellerer Genesung führt. Viele Patientinnen verbleiben nur kurze Zeit im Krankenhaus und können rasch wieder in ihren Alltag zurückkehren. Postoperative Rekonvaleszenz und Unterstützung - Was erwartet Sie nach dem Eingriff? Nach einer laparoskopischen Operation ist die postoperative Rekonvaleszenz in der Regel schneller als bei herkömmlichen Verfahren. Dennoch ist eine angemessene Erholungszeit wichtig, um Ihrem Körper die notwendige Zeit zur Heilung zu geben. Ich werde Sie mit klaren Anweisungen und Ratschlägen unterstützen, um den Prozess so reibungslos wie möglich zu gestalten. Welche Eingriffe ich noch anbiete: Konisation ​ ​ Gebärmutterspiegelung (Hysteroskopie) und Ausschabung (Cürettage) Hymenspaltung/ Hymenalresektion Ihre individuelle Behandlung und Beratung - Vertrauensvolle Partnerschaft für Ihre Gesundheit Jede Frau ist einzigartig, ebenso wie ihre gynäkologischen Bedürfnisse. In einem persönlichen Beratungsgespräch werde ich Ihre medizinische Geschichte, Symptome und Präferenzen besprechen, um eine individuell abgestimmte Behandlungsstrategie zu entwickeln. Meine Priorität ist es, Ihnen eine sichere und unterstützende Umgebung zu bieten, in der Sie sich wohl fühlen und die bestmögliche Versorgung erhalten. ​ Fazit : Die laparoskopische Technik stellt eine moderne und schonende Methode dar, um chirurgische Herausforderungen anzugehen. Wenn Sie auf der Suche nach fortschrittlichen Lösungen für Ihre Gesundheit sind, stehe ich Ihnen mit Fachwissen und Empathie zur Seite. Vereinbaren Sie noch heute einen Termin, um Ihre Fragen zu klären und gemeinsam den besten Weg für Ihr Wohlbefinden zu finden. Entfernung von Eierstockzysten Entdecken Sie die laparoskopische Technik für schonende gynäkologische Eingriffe Pathologische gutartige Zysten, wie das Endometriom, können zu Schmerzen, Unfruchtbarkeit oder anderen Problemen führen und erfordern möglicherweise eine Entfernung. Ebenso gibt es sonographisch auffällige Zysten, die mit Talg oder Haaren gefüllt sind (Dermoid, Teratom), mit Schleim (muzinöses Zystadenom) oder klarer Flüssigkeit (seröses Zystadenom) oder aus Bindegewebsanteilen bestehen (Ovarialfibrom). ​ Außerdem können die Gewächse am Eierstock manchmal bösartig werden, weshalb die Entfernung Größenzunahme und Zysten in der Postmenopause meist notwendig wird. Verschiedene Arten von Eierstockzysten - Verständnis der verschiedenen Zystenarten Bedarf an Entfernung von Eierstockzysten - Wann ist eine Entfernung notwendig? Die laparoskopische Technik: Minimalinvasiv und effektiv - Die Vorteile der laparoskopischen Entfernung Früher mussten Zysten mittels eines Bauchschnittes entfernt werden. Heute ermöglicht die laparoskopische Methode die Entfernung von Eierstockzysten nur durch 3 ganz kleine Schnitte in der Bauchdecke. Diese minimalinvasive Technik reduziert das Risiko von Gewebetrauma, Schmerzen und Narbenbildung. Die meisten Frauen erholen sich schneller und können nach kurzer Zeit wieder ihren normalen Aktivitäten nachgehen. Operative Behandlung von Endometriose Die operative Therapie von Endometriose bietet Frauen, die von dieser oft schmerzhaften Erkrankung betroffen sind, Hoffnung auf Linderung und Wohlbefinden. In diesem Abschnitt möchten wir Ihnen wichtige Informationen über Endometriose und die fortschrittlichen operativen Ansätze zur Behandlung dieser Erkrankung geben. Was ist Endometriose? Verständnis einer komplexen Erkrankung Endometriose ist eine chronische Erkrankung, bei der Gewebe ähnlich wie das Gebärmutterschleimhautgewebe außerhalb der Gebärmutter wächst. Dieses Gewebe reagiert auf den Menstruationszyklus und kann zu Schmerzen, Entzündungen und anderen gesundheitlichen Problemen führen. Frauen mit Endometriose können verschiedene Symptome erfahren, darunter starke Menstruationsschmerzen, Schmerzen während des Geschlechtsverkehrs, Unterleibsschmerzen außerhalb der Periode, Blutungen zwischen den Perioden und mehr. Die Auswirkungen der Erkrankung können sowohl physisch als auch emotional belastend sein. Symptome und Auswirkungen - Erkennen der Anzeichen von Endometriose Moderne operative Ansätze zur Behandlung von Endometriose - Effektive Lösungen für Schmerzlinderung und Wohlbefinden Die operative Therapie von Endometriose kann eine Erleichterung für Frauen bieten, die unter den Symptomen leiden. Minimalinvasive Verfahren wie die laparoskopische Entfernung von Endometrioseherden können helfen, schmerzhaftes Gewebe zu entfernen und die Lebensqualität zu verbessern. Myomentfernung Die operative Therapie von Myomen bietet Frauen, die unter den Auswirkungen dieser gutartigen Gebärmuttertumoren, leiden, die Möglichkeit zur Linderung und zur Verfolgung ihrer Familienplanung. In diesem Abschnitt möchten wir Ihnen wichtige Informationen über Myome und die fortschrittlichen operativen Ansätze zur Behandlung dieser Erkrankung geben, unter besonderer Berücksichtigung des Einflusses auf den Kinderwunsch. Was sind Myome? - Verständnis von gutartigen Gebärmuttertumoren Myome sind gutartige Muskelknoten, die in der Gebärmutterwand wachsen können. Sie variieren in Größe und Anzahl und können zu Symptomen wie starken Menstruationsblutungen, Unterleibsschmerzen, Druckgefühl im Unterbauch und mehr führen. Auswirkungen auf den Kinderwunsch - Wie können Myome die Familienplanung beeinflussen? Myome können Einfluss auf den Kinderwunsch haben, abhängig von ihrer Größe, Lage und Anzahl. Sie könnten die Fähigkeit zur Empfängnis beeinträchtigen oder das Risiko von Fehlgeburten erhöhen. In einigen Fällen kann die operative Entfernung von Myomen die Chancen auf eine erfolgreiche Schwangerschaft verbessern. Moderne operative Ansätze zur Behandlung von Myomen - Erlangung von Schmerzlinderung und Erhaltung der Fruchtbarkeit Die operative Therapie von Myomen kann eine Linderung der Symptome bieten und die Gesundheit der Gebärmutter erhalten. Minimalinvasive Verfahren wie die laparoskopische oder hysteroskopische Entfernung von Myomen ermöglichen eine schnelle Erholung und minimieren das Risiko von Narbenbildung. Gebärmutterentfernung (Hysterektomie) Einblick in die Total Laparoskopische Hysterektomie Die Gebärmutterentfernung, medizinisch bekannt als Hysterektomie, ist ein bedeutsamer Eingriff, der verschiedene Gründe haben kann. In diesem Abschnitt möchten wir Ihnen wichtige Informationen über die Gebärmutterentfernung geben, insbesondere über die fortschrittliche Total Laparoskopische Hysterektomie. Was ist eine Gebärmutterentfernung? - Verständnis der Hysterektomie und ihre Anwendungen Die Gebärmutterentfernung ist ein chirurgischer Eingriff, bei dem die Gebärmutter entfernt wird. Dieser Eingriff kann aus verschiedenen medizinischen Gründen durchgeführt werden, darunter Myome, Endometriose, Gebärmutterprolaps, übermäßige Blutungen, tumoröses Gewebe in der Schleimhaut oder am Gebärmutterhals und mehr. Die Total Laparoskopische Hysterektomie: Ein minimalinvasiver Ansatz Die Vorteile der laparoskopischen Methode Die Total Laparoskopische Hysterektomie ist ein minimalinvasiver Eingriff, bei dem die Gebärmutter total (inklusive Gebärmutterhals) mithilfe 3 kleiner Bauchschnitte und spezieller Instrumente entfernt wird. Im Vergleich gibt es noch die LASH (laparoskopisch assistierte supracervikale Hysterektomie), bei der der Gebärmutterhals im Körper belassen wird. Der Nachteil hiervon ist, dass in ca. 20% immer noch Blutungen auftreten können und es weiterhin zu Pathologien am Gebärmutterhals kommen kann. Laparoskopische Gebärmutterentfernungen, wie die TLH bieten eine schnellere Genesung, weniger Schmerzen, minimale Narbenbildung und eine verkürzte Krankenhausaufenthaltsdauer im Vergleich zu traditionellen offenen Verfahren. Indikationen und individuelle Beratung - Wann ist eine Gebärmutterentfernung notwendig? Die Indikationen für eine Gebärmutterentfernung können vielfältig sein und von Fall zu Fall unterschiedlich sein. Ihr behandelnder Gynäkologe wird Ihre medizinische Geschichte sorgfältig prüfen, um die beste Behandlungsentscheidung zu treffen. Nachsorge und Erholung - Unterstützung auf Ihrem Weg zur Genesung Die Erholungszeit nach einer Gebärmutterentfernung kann variieren, aber meist können Frauen nach 4-6 Wochen ihre normalen Aktivitäten wieder aufnehmen. Ich werde Ihnen hierzu noch genaue Anweisungen für die Nachsorge geben und sicherstellen, dass Sie sich gut erholen. ​ Wenn Sie sich in einer Situation befinden, in der eine Gebärmutterentfernung in Betracht gezogen wird, bin ich hier, um Ihnen zu helfen. Vereinbaren Sie gerne einen Termin auch für eine Zweitmeinung, um Ihre Fragen zu klären, sich beraten zu lassen und gemeinsam den besten Weg für Ihre Gesundheit zu finden. Ihre Gesundheit und Ihr Wohlbefinden sind meine Priorität. Konisation Konisation: Wichtige Einblicke in den Eingriff und seine Indikationen Die Konisation ist ein medizinischer Eingriff, der oft zur Abklärung und Behandlung von bestimmten Erkrankungen des Gebärmutterhalses durchgeführt wird. In diesem Abschnitt möchten wir Ihnen wichtige Informationen über die Konisation geben, um Ihnen ein besseres Verständnis dieses Verfahrens zu ermöglichen. Was ist eine Konisation und wann wird sie durchgeführt? - Verständnis des Eingriffs und seiner Bedeutung Die Konisation ist ein chirurgischer Eingriff, bei dem ein kegelförmiges Stück Gewebe aus dem Gebärmutterhals mittels einer elektrischen Schlinge entfernt wird (LEEP). Dieses Verfahren wird durchgeführt, um abnormales oder verdächtiges Gewebe zu entfernen und eine genaue histologische Diagnose zu ermöglichen. Im Vorfeld ist meist der PAP Abstrich mehrfach auffällig, bevor die Indikation zur Operation gestellt wird. Der Ablauf der Konisation Wie erfolgt der Eingriff? Die Konisation ist in der Regel mit einem sehr kurzen stationären Aufenthalt verbunden. Der Eingriff wird unter Vollnarkose von vaginal durchgeführt. Ein kleines Stück Gewebe wird in Form eines Kegels entfernt. Nach der Operation verspüren Sie meist nur geringe Schmerzen und es kann wenige Tage zu einer leichten Blutung kommen. Nachsorge und Erholung - Unterstützung auf Ihrem Weg zur Genesung Die Genesungszeit nach einer Konisation kann variieren, aber ich empfehle 3 Wochen körperliche Schonung, um Nachblutungen zu vermeiden. Danach können die normalen Aktivitäten wieder aufgenommen werden. In der Zeit der Rekonvaleszenz kann es zu leichten Blutungen und vaginalem Ausfluss kommen. Ich werde Ihnen aber noch genaue Anweisungen für die Nachsorge geben, um sicherzustellen, dass Sie sich gut erholen. Gebärmutterspiegelung (Hysteroskopie) und Ausschabung (Cürettage) Gebärmutterspiegelung: Was ist das? Verständnis der Operation und seine Bedeutung Die Gebärmutterspiegelung, auch Hysteroskopie genannt, ist ein Verfahren, bei dem eine winzigen Kamera (Hysteroskop) in die Gebärmutterhöhle eingeführt wird. Dies ermöglicht es, die Gebärmutterschleimhaut und den Gebärmutterhals visuell von innen zu untersuchen. Sie wird oft vor einer Ausschabung durchgeführt um eine Beurteilung der Schleimhaut bei abnormalen Blutungen oder unklaren Befunden zu ermöglichen. Indikationen für eine Gebärmutterspiegelung - Wann wird eine Gebärmutterspiegelung durchgeführt? Eine Gebärmutterspiegelung kann empfohlen werden, wenn Sie unter starken, unregelmäßigen oder unklaren Blutungen leiden, Verdacht auf abnormales Gewebe (Endometriumpolypen) im Ultraschall oder Veränderungen im Gebärmutterhals haben. Der Ablauf der Gebärmutterspiegelung - Wie erfolgt das Verfahren? Ein Hysteroskop mit einer winzigen Kamera an der Spitze, wird vorsichtig durch den Gebärmutterhals in die Gebärmutter eingeführt, während Sie unter Vollnarkose stehen. So fühlen Sie keinerlei Schmerzen und bekommen vom Eingriff nichts mit. Die Kamera ermöglicht es dem Arzt, die Gebärmutterhöhle zu untersuchen und zu beurteilen, ob eine anschließende Cürettage notwendig ist. Cürettage (Ausschabung) Wenn der Befund auffällig ist, oder Beschwerden im Sinne von Blutungsstörungen vorliegen, wird meist im Anschluß an eine Hysteroskopie eine Cürettage durchgeführt. Nach vorsichtiger Dehnung des Gebärmutterhalses kann mit einer Cürette (einem kleinen „scharfen Löffel“) das auffällige oder überschießende Gewebe ausgeschabt werden. Auch nach Fehlgeburten wird dieser Eingriff durchgeführt. Nachsorge und Erholung Die Genesung nach diesem Eingriff ist sehr kurz. Meist ist man schon nach 2-3 Tagen wieder für den Alltag einsatzbereit. Hymenspaltung/ Hymenalresektion Die operative Hymenalspaltung (Hymenotomie) oder Hymenalresektion ist ein gynäkologischer Eingriff, der zur Öffnung bzw. Entfernung des Hymens, auch bekannt als Jungfernhäutchen, durchgeführt wird. ​ In einigen Fällen kann das Hymen zu eng oder zu dick sein, was zu schmerzhaften oder unangenehmen Symptomen führt, insbesondere während der Menstruation oder sexuellen Aktivität. Es kann oft nicht einmal ein Tampon eingeführt werden, geschweige denn Geschlechtsverkehr vollzogen werden. Zur Verbesserung der Lebensqualität können sich Frauen, die aufgrund eines zu engen oder unelastischen Hymens unter wiederkehrenden Schmerzen, z.B. auch bei der gynäkologischen Untersuchung leiden, für eine Hymenalspaltung oder -resektion) entscheiden. Es ist wichtig zu beachten, dass die Entscheidung für eine Hymenalspaltung eine persönliche ist und individuelle Umstände berücksichtigen sollte. Als Kinder- und Jugendgynäkologin sehe ich diese Befunde relativ häufig und kann Sie daher auch mit meiner langjährigen Erfahrung in einem ausführlichen, persönlichen Gespräch bestens beraten. Die Operation der Hymenalspaltung: Verfahren und Ziel Einblick in den operativen Eingriff Die operative Hymenalspaltung beinhaltet das vorsichtige Aufschneiden oder Dehnen des Hymens, um es zu öffnen. Die Operation erfolgt in der Regel in einer oberflächlichen Schlafnarkose, um ein weiteres Trauma zu verhindern. Postoperative Behandlung und Genesung - Schritte zur Genesung nach der Operation Nach der operativen Hymenalspaltung ist es wichtig, die richtigen Schritte für eine optimale Genesung zu befolgen. Dies kann Folgendes beinhalten: ​ 1. Ruhe und Schonung: ​ Nach dem Eingriff ist Ruhe wichtig, um die Heilung zu unterstützen. ​ 2. Vermeidung von Aktivitäten: ​ Schwere körperliche Aktivitäten sollten vermieden werden, um mögliche Komplikationen zu minimieren. ​ 3. Hygiene: ​ Sorgfältige Intimhygiene ist wichtig, um Infektionen zu verhindern. Verwenden Sie milde Seife und vermeiden Sie übermäßige Reibung. Nach dem Toilettengang ist ein lokaler Desinfektionsspray hilfreich. ​ 4. Schmerzmanagement: Je nach individuellem Schmerzniveau können Schmerzmittel verschrieben werden, um den Komfort zu gewährleisten. ​ 5. Nachsorge: Vereinbaren Sie eine Nachuntersuchung, um sicherzustellen, dass die Wundheilung ordnungsgemäß verläuft. ​ 6. Sexuelle Aktivität: Es wird empfohlen, auf sexuelle Aktivität zu verzichten, bis die Heilung abgeschlossen ist und keine Schmerzen oder Beschwerden mehr vorhanden sind. Die persönliche Betreuung und Unterstützung ist unsere Rolle in Ihrer Genesung. ​ ​ Die operative Hymenalspaltung bringt natürlich sowohl medizinische als auch emotionale Überlegungen mit sich. Unsere Praxis ist hier, um Ihnen professionelle medizinische Betreuung und die notwendige Unterstützung während des gesamten Prozesses zu bieten. Ich werde Ihre individuellen Bedürfnisse berücksichtigen und sicherstellen, dass Sie sich gut aufgehoben fühlen. Welche gynäkologischen Operationen werden von Ihnen durchgeführt? Gynäkologische Operationen werden von mir inzwischen meist minimal invasiv durchgeführt und umfassen Eingriffe zur Behandlung von Erkrankungen wie Myomen, Endometriose, Eierstockzysten, Gebärmutterprolaps, Hysterektomie und mehr. Wie bereite ich mich auf eine gynäkologische Operation vor? Im Aufklärungsgespräch vor der Operation in meiner Praxis gebe ich Ihnen spezifische Anweisungen zur Vorbereitung, die in der Regel keine besonderen Maßnahmen erfordert. Welche Anästhesie wird bei diesen Operationen verwendet? Die meisten gynäkologischen Eingriffe werden unter Vollnarkose durchgeführt. Wie verläuft die Rekonvaleszenz nach einer gynäkologischen Operation? Die Genesung hängt von der Art des Eingriffs ab. In der Regel sollten Sie sich 1-3 Wochen körperlich schonen und sportliche Aktivitäten vermeiden. Darf ich nach einer gynäkologischen Operation Schwimmen oder Sex haben? Schwimmen, Vollbäder und das Tragen von Tampons sowie Geschlechtsverkehr sind je Eingriff für 3 Wochen zu unterlassen. Bei der Gebärmutterentfernung erhalten Sie etwas abweichende Anweisungen persönlich von mir. Wann kann ich nach der Operation wieder arbeiten? Die Rückkehr zur Arbeit hängt von der Art des Eingriffs und Ihrer individuellen Genesung ab. Nach einer Gebärmutterentfernung sollten Sie 4-6 Wochen Krankenstand einplanen, je nach Beruf. Gibt es Narben nach gynäkologischen Operationen? Moderne minimalinvasive Techniken wie die Laparoskopie minimieren Narben. Meist sind diese auf der Bauchdecke nur wenige mm klein. Kann ich nach der Operation sexuell aktiv sein? Je nach Art des Eingriffs variieren die Empfehlungen. Nach einfachen Eingriffen sollte bis zu 3 Wochen, bei einer Gebärmutterentfernung 8 Wochen kein Geschlechtsverkehr erfolgen. Wird die Fruchtbarkeit durch gynäkologische Operationen beeinflusst? Normalerweise werden Eingriffe bei jungen Frauen so schonend wie möglich unter Erhalt der Fertilität durchgeführt. Aber er hängt natürlich von der Indikation der Operation und dem ursächlichen Krankheitsbild ab. Welche Komplikationen können auftreten? Welche Komplikationen können auftreten? Jeder chirurgische Eingriff birgt ein gewisses Risiko von Komplikationen, auch wenn diese zum Glück selten sind. Es können z.B. Blutungen, Nachblutungen, Verletzungen von Nachbarorganen, Entwicklung einer Thrombose, Krankheitsrückfälle (Rezidive), Infektionen oder Wundheilungsstörungen auftreten. Ich kläre Sie aber immer vor einer Operation persönlich und ausführlich auf. Wo kann ich weitere Informationen erhalten? Gerne können Sie sich einen Beratungstermin ausmachen, in dem ich Ihre Krankheitsgeschichte analysiere und mit Ihnen die beste Lösung erarbeite. Was ist eine laparoskopische Operation? Eine laparoskopische Operation, auch Schlüsselloch-Chirurgie genannt, ist eine minimalinvasive Technik, bei der durch kleine Schnitte im Bauchraum spezielle Instrumente eingeführt werden. Dies ermöglicht präzise Eingriffe mit weniger Gewebetrauma und schnellerer Genesung. Welche Vorteile hat eine laparoskopische Operation? Laparoskopische Eingriffe erfolgen meist präziser, blutungsärmer und bieten eine schnellere Genesung. Ebenso sind die Schmerzen geringer und es bleiben weniger sichtbare Narben im Vergleich zu herkömmlichen Operationen. Wann sollte ich nach der Operation wieder arbeiten gehen? Dies ist immer individuell festzulegen, je nach Eingriff und Beruf. Meist variiert dies zwischen 1 Woche (Cürettage), 2-3 Wochen (Laparoskopie), 6 Wochen (Hysterektomie). Wie finde ich den richtigen Gynäkologen für meine Operation? Wahl des richtigen Gynäkologen ist entscheidend. Suchen Sie nach einem erfahrenen Facharzt, der auf gynäkologische Operationen spezialisiert ist. Persönliche Empfehlungen und Recherchen können Ihnen bei der Entscheidungsfindung helfen. Ebenso spielt die persönliche Sympathie eine große Rolle, da Sie Ihrem Arzt/ Ärztin ja Ihre Gesundheit anvertrauen. Welche gynäkologischen Operationen werden von Ihnen durchgeführt? Gynäkologische Operationen werden von mir inzwischen meist minimal invasiv durchgeführt und umfassen Eingriffe zur Behandlung von Erkrankungen wie Myomen, Endometriose, Eierstockzysten, Gebärmutterprolaps, Hysterektomie und mehr. Wie bereite ich mich auf eine gynäkologische Operation vor? Im Aufklärungsgespräch vor der Operation in meiner Praxis gebe ich Ihnen spezifische Anweisungen zur Vorbereitung, die in der Regel keine besonderen Maßnahmen erfordert. Welche Anästhesie wird bei diesen Operationen verwendet? Die meisten gynäkologischen Eingriffe werden unter Vollnarkose durchgeführt. Wie verläuft die Rekonvaleszenz nach einer gynäkologischen Operation? Die Genesung hängt von der Art des Eingriffs ab. In der Regel sollten Sie sich 1-3 Wochen körperlich schonen und sportliche Aktivitäten vermeiden. Darf ich nach einer gynäkologischen Operation Schwimmen oder Sex haben? Schwimmen, Vollbäder und das Tragen von Tampons sowie Geschlechtsverkehr sind je Eingriff für 3 Wochen zu unterlassen. Bei der Gebärmutterentfernung erhalten Sie etwas abweichende Anweisungen persönlich von mir. Wann kann ich nach der Operation wieder arbeiten? Die Rückkehr zur Arbeit hängt von der Art des Eingriffs und Ihrer individuellen Genesung ab. Nach einer Gebärmutterentfernung sollten Sie 4-6 Wochen Krankenstand einplanen, je nach Beruf. Gibt es Narben nach gynäkologischen Operationen? Moderne minimalinvasive Techniken wie die Laparoskopie minimieren Narben. Meist sind diese auf der Bauchdecke nur wenige mm klein. Kann ich nach der Operation sexuell aktiv sein? Je nach Art des Eingriffs variieren die Empfehlungen. Nach einfachen Eingriffen sollte bis zu 3 Wochen, bei einer Gebärmutterentfernung 8 Wochen kein Geschlechtsverkehr erfolgen. Wird die Fruchtbarkeit durch gynäkologische Operationen beeinflusst? Normalerweise werden Eingriffe bei jungen Frauen so schonend wie möglich unter Erhalt der Fertilität durchgeführt. Aber er hängt natürlich von der Indikation der Operation und dem ursächlichen Krankheitsbild ab. Welche Komplikationen können auftreten? Jeder chirurgische Eingriff birgt ein gewisses Risiko von Komplikationen, auch wenn diese zum Glück selten sind. Es können z.B. Blutungen, Nachblutungen, Verletzungen von Nachbarorganen, Entwicklung einer Thrombose, Krankheitsrückfälle (Rezidive), Infektionen oder Wundheilungsstörungen auftreten. Ich kläre Sie aber immer vor einer Operation persönlich und ausführlich auf. Wo kann ich weitere Informationen erhalten? Gerne können Sie sich einen Beratungstermin ausmachen, in dem ich Ihre Krankheitsgeschichte analysiere und mit Ihnen die beste Lösung erarbeite. Was ist eine laparoskopische Operation? Eine laparoskopische Operation, auch Schlüsselloch-Chirurgie genannt, ist eine minimalinvasive Technik, bei der durch kleine Schnitte im Bauchraum spezielle Instrumente eingeführt werden. Dies ermöglicht präzise Eingriffe mit weniger Gewebetrauma und schnellerer Genesung. Welche Vorteile hat eine laparoskopische Operation? Laparoskopische Eingriffe erfolgen meist präziser, blutungsärmer und bieten eine schnellere Genesung. Ebenso sind die Schmerzen geringer und es bleiben weniger sichtbare Narben im Vergleich zu herkömmlichen Operationen. Wann sollte ich nach der Operation wieder arbeiten gehen? Dies ist immer individuell festzulegen, je nach Eingriff und Beruf. Meist variiert dies zwischen 1 Woche (Cürettage), 2-3 Wochen (Laparoskopie), 6 Wochen (Hysterektomie). Wie finde ich den richtigen Gynäkologen für meine Operation? Die Wahl des richtigen Gynäkologen ist entscheidend. Suchen Sie nach einem erfahrenen Facharzt, der auf gynäkologische Operationen spezialisiert ist. Persönliche Empfehlungen und Recherchen können Ihnen bei der Entscheidungsfindung helfen. Ebenso spielt die persönliche Sympathie eine große Rolle, da Sie Ihrem Arzt/ Ärztin ja Ihre Gesundheit anvertrauen. Ein paar Worte über mich... Eure meist gestellten Fragen zu Gynäkologischen Operationen Wir bitten Sie um Terminvereinbarung während der Ordinationszeiten telefonisch, außerhalb der Zeiten per WhatsApp, Mail oder Online. Bitte beachten Sie, dass sich die Ordinationszeiten an einzelnen Tagen wegen Operationsterminen geringfügig ändern können! Terminvereinbarung Online Termin vereinbaren ordination@dr-lederer.com +43 660 6682108 Operative Methoden

  • Gynäkologische Vorsorgeuntersuchungen | Dr. Lederer

    Info Q&A Termin Info Q&A Termin Info Q&A Termin Info Q&A Termin Meine Aufgabe besteht darin, im Rahmen der jährlichen Vorsorgeuntersuchung gesundheitliche Probleme aller Art zu eruieren und der Patientin neben einer zuverlässigen, einfühlsamen und vertrauensvollen Untersuchung und gynäkologischen Beratung ganzheitlich Tipps zu Ernährung, Lifestyle und psychischer Gesundheit zu geben (>link Ayurvedamedizin!). Ich setze mich dafür ein, dass Sie sich rundum wohl und sicher fühlen. Gynäkologische Vorsorgeuntersuchungen: Ihre Gesundheit im Fokus Die gynäkologische Vorsorgeuntersuchung ist ein Eckpfeiler Ihrer Gesundheitsvorsorge und sollte jährlich durchgeführt werden. In diesem Abschnitt möchte ich Ihnen einen umfassenden Einblick in die Bedeutung und die verschiedenen Aspekte der gynäkologischen Vorsorge geben. Warum sind Vorsorgeuntersuchungen wichtig? - Frühzeitige Erkennung und Prävention Die gynäkologische Vorsorgeuntersuchung spielt eine entscheidende Rolle bei der frühzeitigen Erkennung von gesundheitlichen Problemen. Regelmäßige Untersuchungen ermöglichen es uns, potenzielle Probleme wie Krebs oder hormonelle Ungleichgewichte in einem frühen Stadium zu erkennen und geeignete Maßnahmen zu ergreifen. Der PAP-Abstrich: Schutz vor Gebärmutterhalskrebs - Früh erkennen, rechtzeitig handeln Der PAP-Abstrich ist eine Schlüsselkomponente der Vorsorge. Er ermöglicht die Erkennung von Zellveränderungen im Gebärmutterhals, die auf Gebärmutterhalskrebs hindeuten könnten. Frühzeitig erkannt, kann dieser Krebs meist erfolgreich behandelt werden. Ultraschall: Blick ins Innere Präzise Diagnose und Überwachung Der vaginale Ultraschall ermöglicht uns, detaillierte Bilder der inneren Organe zu erhalten. Dies hilft bei der Diagnose von Zuständen wie Eierstockzysten und ermöglicht eine genaue Überwachung Ihrer Fortpflanzungsorgane. Eierstockkrebs: Risiko minimieren - Erkennen Sie Anzeichen und Symptome Eierstockkrebs ist oft schwer zu erkennen, aber eine regelmäßige gynäkologische Untersuchung kann dazu beitragen, Risiken zu minimieren. Wir werden Anzeichen und Symptome im Auge behalten, um frühzeitig handeln zu können. Brustkrebsvorsorge: Selbstuntersuchung und Screening - Gesundheitsbewusstsein fördern Die Brustkrebsvorsorge umfasst sowohl die regelmäßige Selbstuntersuchung der Brust als auch das Mammografie-Screening. Beide Methoden sind entscheidend, um potenzielle Probleme frühzeitig zu erkennen. Hormonelles Ungleichgewicht: Erkennen und Behandeln - Wiederherstellung des Gleichgewichts Hormonelle Ungleichgewichte können vielfältige Auswirkungen haben. Durch eine gründliche Anamnese und Untersuchung können wir feststellen, ob ein solches Ungleichgewicht vorliegt und angemessene Behandlungsansätze entwickeln. Ihre Gesundheit in unseren Händen - Expertise und Unterstützung Schwangerschafts-Vorsorgeuntersuchungen Quicklinks Was ist eine gynäkologische Vorsorgeuntersuchung und warum ist sie wichtig? Die gynäkologische Vorsorgeuntersuchung dient der Früherkennung von gesundheitlichen Problemen und der Überwachung Ihrer Fortpflanzungsorgane. Sie ermöglicht es, eventuelle Probleme frühzeitig zu erkennen und gezielte Maßnahmen zu ergreifen. Wie verläuft eine gynäkologische Untersuchung? Die Untersuchung beginnt oft mit einem Gespräch über Ihre Gesundheitsgeschichte und mögliche Beschwerden. Anschließend erfolgt eine äußere und innere Untersuchung, um die Gesundheit Ihrer Fortpflanzungsorgane zu überprüfen. Was passiert bei einem Krebsabstrich (PAP-Abstrich)? Der PAP-Abstrich ist eine Methode zur Früherkennung von Gebärmutterhalskrebs. Hierbei werden mit einem Spatel Zellen aus dem Gebärmutterhals entnommen und im Labor vom Zytologen auf auffällige Veränderungen untersucht. Gibt es Schmerzen bei der Untersuchung? ? Die Untersuchung sollte nicht schmerzhaft sein. Allerdings kann es bei einer vorliegenden Erkrankung mitunter zu einer Missempfindung bei der Untersuchung kommen. Aber Ihr Wohl liegt mir am Herzen, und ich bemühe mich, jede Unannehmlichkeit zu minimieren. Welche Beschwerden sollte ich ernst nehmen? Wenn Sie über ungewöhnliche Blutungen, Schmerzen oder Veränderungen im Genitalbereich klagen, ist es ratsam, ärztlichen Rat einzuholen. Außerdem ist ungewünschter Gewichtsverlust, Appetitlosigkeit oder Nachtschweiß verdächtig auf eine gefährliche Erkrankung. Welche Therapieoptionen stehen zur Verfügung? Je nach Diagnose können verschiedene Therapieansätze in Betracht gezogen werden, um sicherzustellen, dass Sie die bestmögliche Behandlung erhalten. Da ich auch chirurgisch tätig bin, kann ich falls erforderlich, auch operative Eingriffe selbst anbieten. Dennoch stelle ich die Indikation zu einer Operation nur dann, wenn sie medizinisch sinnvoll ist. Wie oft sollte ich zur Vorsorgeuntersuchung gehen? Es wird empfohlen, mindestens einmal im Jahr eine Vorsorgeuntersuchung durchzuführen, um Ihre Gesundheit optimal zu überwachen. Wie kann ich mich auf die Untersuchung vorbereiten? Es ist hilfreich, wenn Sie im Vorfeld Notizen zu Ihren Beschwerden und Fragen machen, um diese während des Gesprächs anzusprechen. Falls im Vorfeld Befunde vom Hausarzt oder einer Kollegin angefertigt wurden, bitte ich Sie, diese mitzubringen. Was ist, wenn ich mich unwohl fühle oder Fragen habe? Unser Team ist hier, um Sie zu unterstützen. Zögern Sie nicht, Ihre Bedenken anzusprechen. Während der Untersuchung lassen Sie mich wissen, wenn es Ihnen nicht gut geht oder Sie Schmerzen haben. Offene Kommunikation ist der Schlüssel zu einer erfolgreichen Vorsorge. Welche Rolle spielt die Vorsorgeuntersuchung bei der Gesundheitsvorsorge? Die Vorsorgeuntersuchung ist ein wichtiger Bestandteil Ihrer Gesundheitsvorsorge. Sie ermöglicht es, potenzielle Probleme frühzeitig zu erkennen und eine gezielte Behandlung zu initiieren. In diesen Fällen sind meist hervorragende Heilungschancen auch für schwere Erkrankungen gegeben. Spezialisierte pränatalmedizinische Untersuchungen unterstützen bei der Diagnose und Überwachung möglicher komplexer medizinischer Fragestellungen. Besonders Schwangere über 35 Jahren haben ein zunehmend erhöhtes Risiko für eine Trisomie. Hier empfiehlt es sich je Einstellung des Paares ein frühes Screening auf genetische Anomalien zu machen. Mutterkindpassuntersuchungen: Umfassende Schwangerenbetreuung für eine gesunde Schwangerschaft Warum sind Mutterkindpassuntersuchungen wichtig? Die Mutterkindpassuntersuchungen sind ein essentieller Bestandteil Ihrer Schwangerschaftsbetreuung. Sie dienen dazu, die Gesundheit Ihrer Schwangerschaft zu überwachen und frühzeitig eventuelle Probleme zu erkennen. Der Mutter-Kind-Pass – Ihr Begleiter in der Schwangerschaft Der Mutter-Kind-Pass begleitet Sie durch alle Phasen Ihrer Schwangerschaft. Er enthält wichtige Informationen über die durchgeführten Untersuchungen, Laborergebnisse und erforderlichen Termine. Daher tragen Sie diesen gelben Begleiter während der Schwangerschaft immer bei sich. Besonders wenn Sie sich von ihrem Heimatort entfernen und ins Ausland reisen. Betreuung während der Schwangerschaft – Ihre Gesundheit im Fokus: Während der Schwangerschaft stehen standardmäßig 5 MKP-Untersuchungen und 2-3 Laboruntersuchungen an, um die Entwicklung Ihres Babys und Ihre eigene Gesundheit optimal zu überwachen. Laboruntersuchungen und Zuckerbelastungstest (OGTT): Laboruntersuchungen spielen eine entscheidende Rolle in der Früherkennung von möglichen Risiken. Die erste Blutabnahme erfolgt in der Regel zwischen der 8.-12. SSW bei der 1. MKP-Untersuchung. Die 2. Blutabnahme findet dann im Rahmen des Zuckerbelastungstests (OGTT) statt und je nach Befund ist manchmal eine 3. Blutabnahme im 3. Trimenon erforderlich, wo noch einmal der Toxoplasmosetiter kontrolliert wird. Der OGTT (Zuckerbelastungstest) wird durchgeführt, um Gestationsdiabetes und die damit verbundenen Komplikationen frühzeitig zu erkennen. Ultraschalluntersuchungen in der Schwangerschaft: Ultraschalluntersuchungen ermöglichen es, das Wachstum Ihres Babys zu verfolgen und mögliche Anomalien frühzeitig zu erkennen. Im MKP sind regulär nur 3 Ultraschalluntersuchungen vorgesehen, ich biete meinen Patientinnen aber an, bei jeder der 5 Untersuchungen einen Ultraschall zur Erfassung des kindlichen Wohlbefindens durchzuführen. NIPT (Nicht-invasiver Pränataltest) – Einblick in genetische Informationen: Der NIPT ermöglicht es, genetische Informationen des Babys aus dem Blut der Mutter zu gewinnen, ohne invasive Eingriffe (Fruchtwasserpunktion, Chorionzottenbiopsie). Dabei kann mit einer Blutabnahme genetisches Material des Fetus gewonnen werden und dessen Genom analysiert werden. Der Test wird von der Krankenkasse leider nicht übernommen, sondern ist eine Privatleistung. Für weitere Informationen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung. Pränatalmedizinische Untersuchungen – Ihr Baby im Blick: Schwangerschafts-Vorsorgeuntersuchungen Combined Test und Organscreening – Ein detaillierter Blick auf die Gesundheit Ihres Babys: Der Combined Test (CT) ist eine kombinierte Untersuchung in der 12.-14. SSW, bei der mittels Ultraschall die Nackenfalte (NT) des Fetus gemessen wird. Zusätzlich wird das mütterliche Alter und 2 Blutwerte der Schwangeren (freies ß-HCG und PAPP-A) in eine Risikoberechnung mit einbezogen. Hier hat man eine Detektionssicherheit von 95-97% und eine falsch negative Rate von 3-5%. Das bedeutet, dass bei der Untersuchung alles unauffällig, das Baby aber dennoch von einer genetischen Anomalie betroffen sein kann. Das Organscreening gibt in der 20.-22. SSW dann Einblick in die Entwicklung der Organe und Strukturen Ihres Babys. Hier geht es vor allem darum, Entwicklungs- und Anlagefehlbildungen festzustellen, die nach der Geburt eine spezielle neonatologische Behandlung erforderlich machen. Beide Untersuchungen werden in speziellen pränatal medizinischen Zentren und nicht in meiner Praxis durchgeführt. Geburtsvorbereitung und die Reise zur Geburt: Die Mutterkindpassuntersuchungen bereiten Sie auf die bevorstehende Geburt vor und unterstützen Sie dabei, sich bestens auf die Ankunft Ihres Babys einzustellen. Sie haben bei jedem Termin bei mir die Möglichkeit ausführlich Ihre Fragen, Ängste und Bedenken vorzubringen und mit mir zu besprechen. Für spezielle Fragen zur Geburt und Geburtsvorbereitung gibt Ihnen der MKP aber auch noch die Möglichkeit mit einer Hebamme ins Gespräch zu kommen. Was ist eine gynäkologische Vorsorgeuntersuchung und warum ist sie wichtig? Die gynäkologische Vorsorgeuntersuchung dient der Früherkennung von gesundheitlichen Problemen und der Überwachung Ihrer Fortpflanzungsorgane. Sie ermöglicht es, eventuelle Probleme frühzeitig zu erkennen und gezielte Maßnahmen zu ergreifen. Wie verläuft eine gynäkologische Untersuchung? Die Untersuchung beginnt oft mit einem Gespräch über Ihre Gesundheitsgeschichte und mögliche Beschwerden. Anschließend erfolgt eine äußere und innere Untersuchung, um die Gesundheit Ihrer Fortpflanzungsorgane zu überprüfen. Was passiert bei einem Krebsabstrich (PAP-Abstrich)? Der PAP-Abstrich ist eine Methode zur Früherkennung von Gebärmutterhalskrebs. Hierbei werden mit einem Spatel Zellen aus dem Gebärmutterhals entnommen und im Labor vom Zytologen auf auffällige Veränderungen untersucht. Gibt es Schmerzen bei der Untersuchung? Die Untersuchung sollte nicht schmerzhaft sein. Allerdings kann es bei einer vorliegenden Erkrankung mitunter zu einer Missempfindung bei der Untersuchung kommen. Aber Ihr Wohl liegt mir am Herzen, und ich bemühe mich, jede Unannehmlichkeit zu minimieren. Welche Beschwerden sollte ich ernst nehmen? Wenn Sie über ungewöhnliche Blutungen, Schmerzen oder Veränderungen im Genitalbereich klagen, ist es ratsam, ärztlichen Rat einzuholen. Außerdem ist ungewünschter Gewichtsverlust, Appetitlosigkeit oder Nachtschweiß verdächtig auf eine gefährliche Erkrankung. Welche Therapieoptionen stehen zur Verfügung? Je nach Diagnose können verschiedene Therapieansätze in Betracht gezogen werden, um sicherzustellen, dass Sie die bestmögliche Behandlung erhalten. Da ich auch chirurgisch tätig bin, kann ich falls erforderlich, auch operative Eingriffe selbst anbieten. Dennoch stelle ich die Indikation zu einer Operation nur dann, wenn sie medizinisch sinnvoll ist. Wie oft sollte ich zur Vorsorgeuntersuchung gehen? Es wird empfohlen, mindestens einmal im Jahr eine Vorsorgeuntersuchung durchzuführen, um Ihre Gesundheit optimal zu überwachen. Wie kann ich mich auf die Untersuchung vorbereiten? Es ist hilfreich, wenn Sie im Vorfeld Notizen zu Ihren Beschwerden und Fragen machen, um diese während des Gesprächs anzusprechen. Falls im Vorfeld Befunde vom Hausarzt oder einer Kollegin angefertigt wurden, bitte ich Sie, diese mitzubringen. Was ist, wenn ich mich unwohl fühle oder Fragen habe? Unser Team ist hier, um Sie zu unterstützen. Zögern Sie nicht, Ihre Bedenken anzusprechen. Während der Untersuchung lassen Sie mich wissen, wenn es Ihnen nicht gut geht oder Sie Schmerzen haben. Offene Kommunikation ist der Schlüssel zu einer erfolgreichen Vorsorge. Welche Rolle spielt die Vorsorgeuntersuchung bei der Gesundheitsvorsorge? Die Vorsorgeuntersuchung ist ein wichtiger Bestandteil Ihrer Gesundheitsvorsorge. Sie ermöglicht es, potenzielle Probleme frühzeitig zu erkennen und eine gezielte Behandlung zu initiieren. In diesen Fällen sind meist hervorragende Heilungschancen auch für schwere Erkrankungen gegeben. Ein paar Worte über mich... Eure meist gestellten Fragen zu Gynäkologischen Vorsorgeuntersuchungen Wir bitten Sie um Terminvereinbarung während der Ordinationszeiten telefonisch, außerhalb der Zeiten per WhatsApp, Mail oder Online. Bitte beachten Sie, dass sich die Ordinationszeiten an einzelnen Tagen wegen Operationsterminen geringfügig ändern können! Terminvereinbarung Online Termin vereinbaren ordination@dr-lederer.com +43 660 6682108 Gynäkologische Vorsorgeuntersuchungen

  • Dr. Lederer | gynäkologie | Johann-Wolf-Straße 13, 5020 Salzburg, Austria

    Dr. med univ. Andrea Lederer Fachärztin für Gynäkologie und Geburtshilfe Kinder- und Jugendgynäkologin Dr. med univ. Andrea Lederer Fachärztin für Gynäkologie und Geburtshilfe Kinder- und Jugendgynäkologin Bioidente Hormontherapie mehr dazu Hormonelle Dysbalancen können einem das Leben schwer machen. Hitzewallungen, Despressionen, Schlafstörungen, Wassereinlagerungen und Gewichtszunahme sind nur ein paar der unbeliebten Symptome. Eine Behandlung mit humanidenten Hormonen verhilft dem Körper aber, seine natürlichen Funktionen langfristig aufrecht zu erhalten. Lasertherapie mehr dazu Im Alter nimmt die Trockenheit der Vaginalschleimhaut und ungewollter Harnverlust zu. Nach der Geburt kann sich die Scheide oft sehr weit und locker anfühlen, oder es bestehen immer wiederkehrende Infektionen, Jucken der Schamlippen bei Lichen sclerosus oder es sind unschöne Narben, die stören. Bei all diesen Indikationen und noch viel mehr, macht eine ambulante Behandlung mit dem fraktionierten CO2-Laser Sinn und kann die Beschwerden deutlich lindern. Operative Methoden mehr dazu Es gibt zahlreiche Erkrankungen, bei der eine operative Therapie erforderlich ist. Ich biete eine Vielzahl an gynäkologischen Operationen an und begleite Sie, von der gewissenhaften Aufklärung über die Operation selbst bis hin zur individuellen Nachbetreuung ganz persönlich. Die EIngriffe führe ich in der Privatklinik Wehrle-Diakonissen als Belegärztin durch. Ayurvedamedizin mehr dazu Diese Jahrhunderte alte traditionelle indische Medizin verbirgt zahlreiche Geheimnisse, die zum Wohlbefinden der Menschen und dem Erhalt der Gesundheit dienen. Diese kann in die westliche Medizin wunderbar integriert werden. Gynäkologische Vorsorgeuntersuchung mehr dazu Die jährliche Vorsorgeuntersuchung zur Früherkennung von Gebärmutterhalskrebs oder anderen gefährlichen Krankheiten ist unerlässlich für eine gesunde Zukunft. Selbstverständlich werden auch Mutter-Kind-Pass-Vorsorgeuntersuchungen von mir durchgeführt. Kindergynäkologie mehr dazu Mädchen sind keine kleinen Frauen und bedürfen daher einer speziellen Betreuung. Auch die Krankheitsbilder im Kindes- und Jugendalter unterscheiden sich von denen der Erwachsenen und sollten daher für die erfolgreiche Behandlung dem behandelnden Arzt vertraut sein. Social Media Diese Medien nutze ich seit 2022 um Aufklärungsarbeit zu leisten. Es ist mir wichtig, dass so viele Menschen wie möglich über die Möglichkeiten, ihre Gesundheit zu erhalten mit Sport, Ernährung und bioidenter Hormonunterstützung erfahren. Hier finden Sie außerdem auch eine andere Seite von mir – mich mal ganz privat! Im Alter nimmt die Trockenheit der Vaginalschleimhaut und ungewollter Harnverlust zu. Nach der Geburt kann sich die Scheide oft weit und locker anfühlen, oder es bestehen immer wiederkehrende Infektionen, Jucken der Schamlippen bei Lichen sclerosus sowie unschöne Narben. Bei all diesen Indikationen und noch viel mehr, macht eine ambulante Behandlung mit dem fraktionierten CO2-Laser Sinn und kann die Beschwerden deutlich lindern. mehr dazu Im Alter nimmt die Trockenheit der Vaginalschleimhaut und ungewollter Harnverlust zu. Nach der Geburt kann sich die Scheide oft weit und locker anfühlen, oder es bestehen immer wiederkehrende Infektionen, Jucken der Schamlippen bei Lichen sclerosus sowie unschöne Narben. Bei all diesen Indikationen und noch viel mehr, macht eine ambulante Behandlung mit dem fraktionierten CO2-Laser Sinn und kann die Beschwerden deutlich lindern. mehr dazu Lasertherapie Hormonelle Dysbalancen können einem das Leben schwer machen. Hitzewallungen, Despressionen, Schlafstörungen, Wassereinlagerungen und Gewichtszunahme sind nur ein paar der unbeliebten Symptome. Eine Behandlung mit humanidenten Hormonen verhilft dem Körper aber, seine natürlichen Funktionen langfristig aufrecht zu erhalten. mehr dazu Hormonelle Dysbalancen können einem das Leben schwer machen. Hitzewallungen, Despressionen, Schlafstörungen, Wassereinlagerungen und Gewichtszunahme sind nur ein paar der unbeliebten Symptome. Eine Behandlung mit humanidenten Hormonen verhilft dem Körper aber, seine natürlichen Funktionen langfristig aufrecht zu erhalten. mehr dazu Bioidente Hormontherapie Es gibt zahlreiche Erkrankungen, bei der eine operative Therapie erforderlich ist. Ich biete eine Vielzahl an gynäkologischen Operationen an und begleite Sie von der Aufklärung über die Operation selbst in einem privaten Belegspital in Salzburg bis hin zur individuellen Nachbetreuung ganz persönlich. mehr dazu Es gibt zahlreiche Erkrankungen, bei der eine operative Therapie erforderlich ist. Ich biete eine Vielzahl an gynäkologischen Operationen an und begleite Sie von der Aufklärung über die Operation selbst in einem privaten Belegspital in Salzburg bis hin zur individuellen Nachbetreuung ganz persönlich. mehr dazu Operative Methoden Diese Jahrhunderte alte traditionelle indische Medizin verbirgt zahlreiche Geheimnisse, die zum Wohlbefinden der Menschen und dem Erhalt der Gesundheit dienen. Diese kann in die westliche Medizin wunderbar integriert werden. mehr dazu Diese Jahrhunderte alte traditionelle indische Medizin verbirgt zahlreiche Geheimnisse, die zum Wohlbefinden der Menschen und dem Erhalt der Gesundheit dienen. Diese kann in die westliche Medizin wunderbar integriert werden. mehr dazu Ayurvedamedizin Die jährliche Vorsorgeuntersuchung zur Früherkennung von Gebärmutterhalskrebs oder anderen gefährlichen Krankheiten ist unerlässlich für eine gesunde Zukunft. Selbstverständlich werden auch Mutter-Kind-Pass-Vorsorgeuntersuchungen von mir durchgeführt. mehr dazu Die jährliche Vorsorgeuntersuchung zur Früherkennung von Gebärmutterhalskrebs oder anderen gefährlichen Krankheiten ist unerlässlich für eine gesunde Zukunft. Selbstverständlich werden auch Mutter-Kind-Pass Vorsorgeuntersuchungen von mir durchgeführt. mehr dazu Gynäkologische Vorsorgeuntersuchung Wir bitten Sie um Terminvereinbarung während der Ordinationszeiten telefonisch, außerhalb der Zeiten per WhatsApp, Mail oder Online. Bitte beachten Sie, dass sich die Ordinationszeiten an einzelnen Tagen wegen Operationsterminen geringfügig ändern können! Terminvereinbarung Online Termin vereinbaren ordination@dr-lederer.com +43 660 6682108 Mädchen sind keine kleinen Frauen und bedürfen daher einer speziellen Betreuung. Auch die Krankheitsbilder im Kindes- und Jugendalter unterscheiden sich von denen der Erwachsenen und sollten daher für die erfolgreiche Behandlung dem behandelnden Arzt vertraut sein. mehr dazu Mädchen sind keine kleinen Frauen und bedürfen daher einer speziellen Betreuung. Auch die Krankheitsbilder im Kindes- und Jugendalter unterscheiden sich von denen der Erwachsenen und sollten daher für die erfolgreiche Behandlung dem behandelnden Arzt vertraut sein. mehr dazu Kindergynäkologie Diese Medien nutze ich seit 2022 um Aufklärungsarbeit zu leisten. Es ist mir wichtig, dass so viele Menschen wie möglich über die Möglichkeiten, ihre Gesundheit zu erhalten mit Sport, Ernährung und bioidenter Hormonunterstützung erfahren. Hier finden Sie außerdem auch eine andere Seite von mir ​ – mich mal ganz privat! Diese Medien nutze ich seit 2022 um Aufklärungsarbeit zu leisten. Es ist mir wichtig, dass so viele Menschen wie möglich über die Möglichkeiten, ihre Gesundheit zu erhalten mit Sport, Ernährung und bioidenter Hormonunterstützung erfahren. Hier finden Sie außerdem auch eine andere Seite von mir – mich mal ganz privat! Social Media Ein paar Worte über mich...

  • Telemedizin | Dr. Lederer

    Online Hormonberatung Wenn Sie einen Termin für die Online-Hormonberatung vereinbaren, wählen Sie bitte gleich das gewünschte Package, damit das richtige Zeitfenster reserviert wird. Sie erhalten anschließend von mir eine ausführliche Mail mit allen Informationen für die notwendigen Vorbereitungen, die für unseren gemeinsamen Online-Termin notwendig sind. Bitte lesen Sie alle Unterlagen gewissenhaft durch und retournieren Sie mir den Fragebogen und die Aufklärung umgehend unterschrieben, per Mail oder Post zurück. Übersicht über die zur Verfügung stehenden Packages Wählen Sie bei der online-Terminvereinbarung die gewünschte Variante aus! ​ Basis-Package Dieses Package ist an alle gerichtet, die noch gar nicht sicher sind, ob eine Hormontherapie für Sie in Frage kommt. ​ Es inkludiert ein 30-minütiges Erstgespräch mit genauer Analyse der Beschwerden und des Blutbefundes. Falls Sie sich für die Hormonbehandlung entscheiden, Erklärung der Therapie, des Ablaufs und Verordnung der Hormonpräparate, sowie einer zusätzlichen Blutbefundbesprechung nach 3 Monaten und einem Telefonat zur Einstellung der neuen Dosis. €399,- Plus-Package Sie wurden bereits mit bioidenten Hormonen behandelt, haben sich gut vorinformiert, und sind realtiv sicher, dass Sie eine Hormonbehandlung beginnen oder fortführen möchten. ​ Das Package inkludiert ein ausführliches 45-minütiges Erstgespräch mit genauer Analyse der Beschwerden und des Blutbefundes, bzw. etwaiger Vorbefunde, Erklärung der Therapie, des Ablaufs und Verordnung der Hormonpräparate, sowie monatliche Telefonate zur Verträglichkeitsanalyse, 2 Blutbefundbesprechungen nach 3 und 6 Monaten und die Neueistellung mit entsprechender Dosis. €599,- Super-Package (2-Jahres-Package all in) – inkludiert ein 60-minütiges Erstgespräch mit genauer Analyse der Beschwerden, Erklärung der Therapie, Ablaufs und Verordnung der Hormonpräparate inkl. Lifestyle- und Ernährungsberatung. Es besteht die Möglichkeit monatlich ein persönliches Telefonat mit mir zu führen, 3-monatige Blutkontrollen und Besprechungen der Werte sowie Neuverordnung der adaptierten Dosis für 2 Jahre. €799,- Bonus-Package Für die langfristige Fortfühurng der Hormontherapie müssen Sie dieses Package wählen. ​ Es ist anschließend an jedes Package buchbar, und inkludiert die weitere Betreuung zur anhaltenden Einstellung der richtigen Hormondosis mit 1 persönlichen Telefonat 1x jährlich, sowie die weitere 3-monatige Verordnung der Erhaltungsdosis, sodass Sie dauerhaft die Hormonpräparate erhalten. €129,- jährlich zu den Terminen

  • Kindergynäkologie | Dr. Lederer

    Info Q&A Termin Info Q&A Termin Info Q&A Termin Info Q&A Termin Kinder- und Jugendgynäkologie: Expertenbetreuung für junge Frauen Die Kinder- und Jugendgynäkologie ist ein wichtiger Zweig der Gynäkologie, der sich auf die gesundheitlichen Bedürfnisse von Mädchen und jungen Frauen konzentriert. Dabei sind Kinder nicht einfach junge Erwachsene, sondern es gibt eine Vielzahl spezieller Aspekte, die bei der Behandlung junger Mädchen berücksichtigt werden müssen. Ich bin Kinder- und Jugendgynäkologin und habe daher ausreichend Erfahrung wie ich junge Frauen auf ihrem Weg zu einer gesunden Entwicklung begleiten kann. Pubertät und Entwicklungsverzögerungen: Unterstützung in der Phase des Übergangs zur Frau Die Pubertät ist eine Zeit der Veränderung und Entwicklung. Ich bietee eine einfühlsame und informative Begleitung während dieser Zeit an, um Fragen zu Menstruationszyklen, körperlichen Veränderungen, emotionalen Aspekten und Sexualität zu beantworten. Bei auftretenden Entwicklungsverzögerungen arbeite ich eng mit unseren jungen Patientinnen und ihren Familien sowie der endokrinologischen Abteilung des Kinderspitals im Universitätsklinikum Salzburg zusammen, um die besten Lösungen zu finden. Vulvitis und gerötete Schamlippen: Erkennen und Behandeln von Vulvitis bei jungen Mädchen Vulvitis, eine Entzündung der äußeren Genitalien, kann bei jungen Mädchen relativ häufig auftreten. Wir bieten Diagnose, Behandlung und Präventionsstrategien, um das Wohlbefinden und die Gesundheit zu gewährleisten. Gerötete Schamlippen oder andere Beschwerden werden sorgfältig und einfühlsam untersucht und behandelt, um mögliche Infektionen oder Irritationen zu erkennen. Verhütung und Kontrazeption: Frühzeitige Aufklärung und Beratung Ich weiß, wie wichtig eine umfassende Aufklärung und Beratung in Bezug auf Verhütung und Kontrazeption für junge Frauen ist. Meine Praxis bietet sichere und vertrauliche Gespräche über verschiedene Verhütungsmethoden, um sicherzustellen, dass junge Frauen gut informierte Entscheidungen treffen können. Labiensynechie und mögliche Probleme: Behandlung und Unterstützung bei Labiensynechie Labiensynechie ist ein Zustand, bei dem die kleinen Schamlippen aneinanderhaften. Ich biete einfühlsame Untersuchungen und gegebenenfalls Behandlungen an, um mögliche Probleme frühzeitig zu erkennen und zu beheben. Außerdem steht bei mir das aufklärende und informative Gespräch mit den Eltern im Vordergrund. Ganzheitliche Unterstützung für junge Frauen: Unsere Rolle in der Kinder- und Jugendgynäkologie Meine Aufgabe als Kinder- und Jugendgynäkologin sehe ich darin, junge Frauen auf ihrem Weg zu einer gesunden Entwicklung und einem erfüllten Leben zu begleiten. Ich biete nicht nur medizinische Versorgung, sondern auch eine vertrauensvolle Anlaufstelle für Fragen, Bedenken und Informationen in meiner Praxis an. ​ Ihr nächster Schritt : Wenn Sie oder Ihr Kind Unterstützung in Bezug auf ein unklares Krankheitsbild benötigen, bin ich hier, um zu helfen. Vereinbaren Sie einen Termin, um alle Ihre Fragen zu klären und sicherzustellen, dass Sie die bestmögliche Betreuung erhalten. Die Gesundheit und das Wohlbefinden Ihres Kindes steht für mich an erster Stelle. Was ist Kindergynäkologie und warum ist sie wichtig? Die Kindergynäkologie befasst sich mit der gynäkologischen Gesundheit von Mädchen und jungen Frauen. Frühzeitige Untersuchungen können eventuelle Probleme erkennen und eine gesunde Entwicklung fördern. Dabei sind Mädchen keine jungen Erwachsenen und daher sind deren Erkrankungen immer unter einem ganz speziellen Aspekt zu betrachten. Wie verläuft eine kindergynäkologische Untersuchung? Die Untersuchung ist sensibel und kindgerecht gestaltet. Sie beginnt mit einem Gespräch, gefolgt von einer sanften äußeren Untersuchung. Ziel ist es, mögliche Anomalien frühzeitig zu erkennen und eventuelle Fragen zu beantworten. Dabei wird von mir nie eine Untersuchung erzwungen, sondern immer mit der jungen Patientin gemeinsam erarbeitet. Verursacht die Untersuchung Schmerzen? Die Untersuchung sollte nicht schmerzhaft sein. Ich gehe auf das Mädchen immer sehr ein und räume ihr die Möglichkeit ein, die Untersuchung jederzeit abzubrechen. Mein Ziel ist es, die jungen Patientinnen behutsam an die gynäkologischen Untersuchungen heranzuführen, damit sie auch später regelmäßig den Frauenarzt aufsuchen können, ohne mit einem alten Trauma zurechtkommen zu müssen. Das Wohl des Mädchens steht immer im Vordergrund. Wann ist ein Krebsabstrich (PAP-Abstrich) notwendig? In der Regel beginnen PAP-Abstriche erst nach dem 18. Lebensjahr. Wenn Sie Fragen zu diesem Thema haben, können Sie sie gerne mit mir besprechen. Welche Beschwerden sollten ernst genommen werden? Wenn Ihr Kind über ungewöhnliche Symptome wie unregelmäßige Blutungen, Schmerzen oder Veränderungen im Genitalbereich klagt, ist es wichtig, ärztliche Hilfe in Anspruch zu nehmen. Auch wenn ein Mädchen bei der Periodenblutung keine Tampons verwenden kann, ist dies ein Zeichen für eine mögliche Anomalie im Genitalbereich. Wie kann ich mein Kind auf die Untersuchung vorbereiten? Erklären Sie Ihrem Kind einfühlsam, dass meist keine ausführliche Untersuchung notwendig ist, sondern die Ärztin mehr mit Ihnen reden und bei kleinen Mädchen meistens nur einen Blick aufs Genitale werfen wird. So können eventuelle Sorgen gemindert werden. Außerdem können Sie Ihrer Tochter klar machen, dass nichts passieren wird, was sie nicht erlaubt oder möchte. Außerdem können Sie betonen, dass die Ärztin dafür da ist, die Gesundheit zu schützen. Sind diese Untersuchungen vertraulich? Ja, Ihre Privatsphäre und Vertraulichkeit sind uns wichtig. Alle Gespräche und Untersuchungen unterliegen strengster ärztlicher Schweigepflicht. Welche Rolle spielt die Kindergynäkologie in der Gesundheitsvorsorge? Die Kindergynäkologie fördert die Gesundheitsvorsorge, indem sie frühzeitig mögliche Probleme erkennt. Sie ermöglicht auch offene Gespräche über Körperveränderungen und schafft Verständnis. Leider ist das Fach der Kindergynäkologie in Österreich noch nicht allzu weit verbreitet, obwohl es die optimale Schnittstelle zwischen Kinderärzten und Gynäkologen darstellt. Es zahlt sich daher aus, für die junge Patientin eine speziell ausgebildete Kinder- und Jugendgynäkologin zu suchen, um eine angenehmen ersten Kontakt zur Gynäkologie herzustellen. Wie kann ich einen Termin für eine kindergynäkologische Untersuchung vereinbaren? Sie können ganz einfach telefonisch oder online einen Termin vereinbaren. Wir stehen Ihnen gerne zur Verfügung. Gibt es spezielle Empfehlungen zur Nachsorge? Je nach Untersuchungsergebnissen gebe ich Ihnen individuelle Empfehlungen. Regelmäßige Besuche ab Aufnahme der sexuellen Aktivität und offene Gespräche tragen immer zur optimalen Gesundheit bei. Führen Sie auch HPV-Impfungen durch? Ja, aber die Gratis-Kinderimpfung empfehle ich in der Bildungseinrichtung Ihrer Tochter/ Sohnes zw. 9.-12. Geburtstag wahrzunehmen, da diese komplett gratis angeboten werden kann. Für Teenager und junge Frauen zw. 15-21 Jahren stelle ich Impfgutscheine aus, mit denen der Impfstoff in der Apotheke gratis besorgt werden kann. Die Impfung wird gegen ein geringes Impfhonorar dann selbstverständlich in meiner Praxis durchgeführt. Haben Sie noch weitere Fragen? Zögern Sie nicht, mich zu kontaktieren. Ich freue mich darauf, Sie kennenzulernen und für Ihre und die Gesundheit Ihrer Tochter zu sorgen. Was ist Kindergynäkologie und warum ist sie wichtig? Die Kindergynäkologie befasst sich mit der gynäkologischen Gesundheit von Mädchen und jungen Frauen. Frühzeitige Untersuchungen können eventuelle Probleme erkennen und eine gesunde Entwicklung fördern. Dabei sind Mädchen keine jungen Erwachsenen und daher sind deren Erkrankungen immer unter einem ganz speziellen Aspekt zu betrachten. Wie verläuft eine kindergynäkologische Untersuchung? Die Untersuchung ist sensibel und kindgerecht gestaltet. Sie beginnt mit einem Gespräch, gefolgt von einer sanften äußeren Untersuchung. Ziel ist es, mögliche Anomalien frühzeitig zu erkennen und eventuelle Fragen zu beantworten. Dabei wird von mir nie eine Untersuchung erzwungen, sondern immer mit der jungen Patientin gemeinsam erarbeitet. Verursacht die Untersuchung Schmerzen? Die Untersuchung sollte nicht schmerzhaft sein. Ich gehe auf das Mädchen immer sehr ein und räume ihr die Möglichkeit ein, die Untersuchung jederzeit abzubrechen. Mein Ziel ist es, die jungen Patientinnen behutsam an die gynäkologischen Untersuchungen heranzuführen, damit sie auch später regelmäßig den Frauenarzt aufsuchen können, ohne mit einem alten Trauma zurechtkommen zu müssen. Das Wohl des Mädchens steht immer im Vordergrund. Wann ist ein Krebsabstrich (PAP-Abstrich) notwendig? In der Regel beginnen PAP-Abstriche erst nach dem 18. Lebensjahr. Wenn Sie Fragen zu diesem Thema haben, können Sie sie gerne mit mir besprechen. Welche Beschwerden sollten ernst genommen werden? Wenn Ihr Kind über ungewöhnliche Symptome wie unregelmäßige Blutungen, Schmerzen oder Veränderungen im Genitalbereich klagt, ist es wichtig, ärztliche Hilfe in Anspruch zu nehmen. Auch wenn ein Mädchen bei der Periodenblutung keine Tampons verwenden kann, ist dies ein Zeichen für eine mögliche Anomalie im Genitalbereich. Wie kann ich mein Kind auf die Untersuchung vorbereiten? Erklären Sie Ihrem Kind einfühlsam, dass meist keine ausführliche Untersuchung notwendig ist, sondern die Ärztin mehr mit Ihnen reden und bei kleinen Mädchen meistens nur einen Blick aufs Genitale werfen wird. So können eventuelle Sorgen gemindert werden. Außerdem können Sie Ihrer Tochter klar machen, dass nichts passieren wird, was sie nicht erlaubt oder möchte. Außerdem können Sie betonen, dass die Ärztin dafür da ist, die Gesundheit zu schützen. Sind diese Untersuchungen vertraulich? Ja, Ihre Privatsphäre und Vertraulichkeit sind uns wichtig. Alle Gespräche und Untersuchungen unterliegen strengster ärztlicher Schweigepflicht. Welche Rolle spielt die Kindergynäkologie in der Gesundheitsvorsorge? Die Kindergynäkologie fördert die Gesundheitsvorsorge, indem sie frühzeitig mögliche Probleme erkennt. Sie ermöglicht auch offene Gespräche über Körperveränderungen und schafft Verständnis. Leider ist das Fach der Kindergynäkologie in Österreich noch nicht allzu weit verbreitet, obwohl es die optimale Schnittstelle zwischen Kinderärzten und Gynäkologen darstellt. Es zahlt sich daher aus, für die junge Patientin eine speziell ausgebildete Kinder- und Jugendgynäkologin zu suchen, um eine angenehmen ersten Kontakt zur Gynäkologie herzustellen. Wie kann ich einen Termin für eine kindergynäkologische Untersuchung vereinbaren? Sie können ganz einfach telefonisch oder online einen Termin vereinbaren. Wir stehen Ihnen gerne zur Verfügung. Gibt es spezielle Empfehlungen zur Nachsorge? Je nach Untersuchungsergebnissen gebe ich Ihnen individuelle Empfehlungen. Regelmäßige Besuche ab Aufnahme der sexuellen Aktivität und offene Gespräche tragen immer zur optimalen Gesundheit bei. Führen Sie auch HPV-Impfungen durch? Ja, aber die Gratis-Kinderimpfung empfehle ich in der Bildungseinrichtung Ihrer Tochter/ Sohnes zw. 9.-12. Geburtstag wahrzunehmen, da diese komplett gratis angeboten werden kann. Für Teenager und junge Frauen zw. 15-21 Jahren stelle ich Impfgutscheine aus, mit denen der Impfstoff in der Apotheke gratis besorgt werden kann. Die Impfung wird gegen ein geringes Impfhonorar dann selbstverständlich in meiner Praxis durchgeführt. Haben Sie noch weitere Fragen? Zögern Sie nicht, mich zu kontaktieren. Ich freue mich darauf, Sie kennenzulernen und für Ihre und die Gesundheit Ihrer Tochter zu sorgen. Ein paar Worte über mich... Eure meist gestellten Fragen zur Kindergynäkologie Wir bitten Sie um Terminvereinbarung während der Ordinationszeiten telefonisch, außerhalb der Zeiten per WhatsApp, Mail oder Online. Bitte beachten Sie, dass sich die Ordinationszeiten an einzelnen Tagen wegen Operationsterminen geringfügig ändern können! Terminvereinbarung Online Termin vereinbaren ordination@dr-lederer.com +43 660 6682108 Kindergynäkologie

  • Ayurvedamedizin | Dr. Lederer

    Info Q&A Termin Info Q&A Termin Info Q&A Termin Info Q&A Termin Was ist Ayurvedamedizin? Ayurvedamedizin ist ein ganzheitlicher Ansatz zur Gesundheitsförderung, der vor Jahrtausenden in Indien entwickelt wurde. Sie beruht auf dem Prinzip der Balance von Körper, Geist und Seele und verwendet natürliche Heilmittel, Ernährung, Lebensstiländerungen sowie Yoga und Meditation, um das innere Gleichgewicht wiederherzustellen. Was sind Doshas? Doshas sind die grundlegenden bioenergetischen Kräfte im Körper: Vata, Pitta und Kapha. Jeder Mensch hat eine einzigartige Kombination dieser Doshas, die seine physische und mentale Konstitution beeinflusst. Das Verständnis der Doshas hilft, individuelle Gesundheitsstrategien zu entwickeln. Was ist Panchakarma? Panchakarma ist eine intensive Reinigungstherapie im Ayurveda, die den Körper von Toxinen befreit und das Gleichgewicht der Doshas wiederherstellt. Es umfasst Techniken wie Ölmassagen, Dampfbäder und Einläufe. Um seiner Gesundheit etwas Gutes zu tun, sollte jeder optimaler Weise einmal im Jahr eine solche Panchakarma-Reinigungskur durchführen. Welche natürlichen Substanzen werden in der Ayurvedamedizin verwendet? In der Ayurvedamedizin werden natürliche Substanzen wie Kräuter, Gewürze und Mineralien verwendet, um das Gleichgewicht der Doshas zu fördern. Bekannte Heilmittel sind Ashwagandha für Stressbewältigung, Brahmi für geistige Klarheit und Chyavanaprash als Nahrungsergänzungsmittel und als Rasayana zur Stärkung des Immunsystems und dem Erhalt der Darmgesundheit. Welche Rolle spielt die Prophylaxe im Ayurveda? Im Ayurveda steht die Prophylaxe von Krankheiten im Vordergrund. Es zielen alle Maßnahmen und Empfehlungen darauf ab, primär Gesundheit und Wohlbefinden zu erhalten und Krankheit zu vermeiden. Es umfasst individuelle Ernährungsrichtlinien, Lebensstilanpassungen, Yoga, Meditation und natürliche Heilmittel, um die Doshas auszugleichen. Wieso sind Yoga und Meditation im Ayurveda so wichtig? Yoga und Meditation sind integraler Bestandteil des Ayurveda und fördern das innere Gleichgewicht und die Gesundheit. Yoga verbessert die körperliche Flexibilität, während Meditation den Geist beruhigt und Stress reduziert. Was ist Ashwagandha? Ashwagandha ist eine bekannte Heilpflanze im Ayurveda, die bei der Stressbewältigung und Stärkung des Immunsystems hilft. Sie gilt als adaptogen und fördert die Widerstandsfähigkeit des Körpers gegenüber Stressoren. Was ist Chyavanaprash? Chyavanaprash ist ein nahrhaftes Kräuterpräparat, das reich an Antioxidantien ist und das Immunsystem stärkt. Es wird traditionell als tägliche Nahrungsergänzung empfohlen. Kann Ayurveda bei spezifischen Gesundheitsproblemen helfen? Ja, Ayurveda kann bei einer Vielzahl von Gesundheitsproblemen unterstützen, einschließlich Verdauungsstörungen, Schlafproblemen, Stress, Hauterkrankungen und mehr. Eine individuell angepasste Ayurveda-Beratung kann die beste Herangehensweise sein. Ist Ayurvedamedizin für jeden geeignet? Ayurveda ist für Menschen jeden Alters und jeder Konstitution geeignet. Eine individuelle Beratung durch einen erfahrenen Ayurveda-Experten ist jedoch wichtig, um die am besten geeigneten Maßnahmen zu ermitteln. Ist Ayurveda eine Alternative zur konventionellen Medizin? Ayurveda ist eine wertvolle Ergänzung zur konventionellen Medizin, maßt sich aber nicht an, stattdessen schwere Erkrankungen zu heilen. Vielmehr gehen westliche- und Aurvedamedizin Hand in Hand, was zur optimalen Betreuung der Patientinnen führt. Ayurveda betont die Prävention und die Förderung des Gleichgewichts, kann aber nicht immer eine alternative medizinische Behandlung sein. Darf ich im Ayurveda nicht mehr genießen, und muss Alkohol und Leckerein abschwören? Der Ayurveda ist nicht dogmatisch, und es ist auch bei hauptsächlicher ayurvedischer Lebensweise der Verzehr von Genussmitteln wie Süßigkeiten oder alkoholischen Getränken natürlich möglich. Vielmehr werden Sie mit der Zeit spüren, dass Ihnen gewisse Nahrungsmittel, Käse oder Alkohol gar nicht mehr gut bekommen. Der Körper entwickelt mehr Gespür für die Verträglichkeit bestimmter Lebensmittel und Sie werden sich insgesamt gesünder, klarer und fitter fühlen. Die Gunas sind Qualitäten, die unsere geistige Verfassung beeinflussen. Sattva steht für Klarheit und Harmonie, Rajas für Aktivität und Leidenschaft, Tamas für Trägheit und Dunkelheit. Das Streben nach einem sattvigen Geisteszustand wird im Ayurveda angestrebt, um das höchste Wohl zu erreichen. Die Ayurvedamedizin bietet einen reichen Schatz an Wissen und Praktiken, die darauf abzielen, das individuelle Potenzial zur Gesundheit und Lebensfreude zu entfalten. Es ist jedoch wichtig zu betonen, dass eine professionelle Beratung durch einen erfahrenen Ayurveda-Experten empfohlen wird, um die besten Ergebnisse zu erzielen. Beginnen Sie Ihre Reise zur ganzheitlichen Gesundheit mit Ayurveda und erleben Sie, wie Sie Ihr Leben in Einklang mit der Natur bringen können. Ayurvedamedizin: Ein Weg zur ganzheitlichen Gesundheit und innerem Gleichgewicht Ayurveda, eine jahrtausendealte indische Heilkunst, ist weitaus mehr als nur eine medizinische Praxis. Sie ist eine Lebensphilosophie, die darauf abzielt, Körper, Geist und Seele in Einklang zu bringen und somit ein Höchstmaß an Gesundheit, Wohlbefinden und Vitalität zu erreichen. Die Ayurvedamedizin betrachtet den Menschen als ein einzigartiges Individuum, dessen Gesundheit von der Harmonie der inneren Kräfte abhängt. In diesem Text erfahren Sie, wie Ayurveda in vielfältiger Weise Ihre Lebensqualität verbessern kann und warum ich mich entschieden habe, Ayurvedamedizin in meine gynäkologische Praxis zu integrieren. Die Ganzheitlichkeit des Ayurveda Ayurveda basiert auf dem Grundprinzip, dass der Körper als Teil des Universums in ständigem Austausch mit seiner Umwelt steht. Ein Zustand des Gleichgewichts und der Harmonie zwischen den inneren Kräften Vata, Pitta und Kapha sowie zwischen Körper, Geist und Umgebung ist von entscheidender Bedeutung für unsere Gesundheit. In der Ayurvedamedizin wird daher der Fokus auf die Prävention und Erhaltung dieser Balance gelegt. Prophylaxe im Ayurveda: Die Kunst der Vorbeugung Die Ayurvedamedizin betont die Prävention von Krankheiten als Schlüssel zur Gesundheit. Durch die Anpassung des Lebensstils an die individuelle Konstitution und den jeweiligen Lebenszyklus können potenzielle Gesundheitsprobleme vermieden werden. Eine ausgewogene Ernährung, regelmäßige Bewegung, Yoga und Meditation sind grundlegende Elemente der Ayurveda-Prophylaxe. Ernährung und Lifestyle im Ayurveda: Die Kunst des Gleichgewichts In der Ayurvedamedizin spielt die Ernährung eine zentrale Rolle. Sie wird nicht nur als Treibstoff für den Körper betrachtet, sondern auch als Mittel zur Beeinflussung der Doshas. Abhängig von Ihrer individuellen Konstitution werden bestimmte Nahrungsmittel empfohlen oder gemieden, um das Gleichgewicht der Doshas aufrechtzuerhalten. Ein bewusster Lifestyle, der regelmäßige Ruhephasen, Achtsamkeit und den Einklang mit der Natur einschließt, unterstützt das innere Wohlbefinden. Die Bedeutung der Doshas: Vata, Pitta, Kapha Die Doshas - Vata, Pitta und Kapha - repräsentieren die grundlegenden Energien im Körper und Geist. Jeder Mensch trägt eine einzigartige Kombination dieser Doshas in sich. Das Verständnis der eigenen Konstitution hilft, die individuelle Gesundheitsstrategie zu gestalten. Vata steht für Bewegung und Kreativität, Pitta für Transformation und Intellekt, Kapha für Stabilität und Struktur. Es gibt online Tests, mit denen Sie grob Ihr Dosha bestimmen können. Wenn Sie jedoch eine zuverlässige Konstitutionsbestimmung wünschen, kann ich Ihnen dies voraussichtlich ab Herbst 2024 in meiner Praxis anbieten. Dravyas: Die Heilmittel der Natur Die Ayurvedamedizin greift auf eine Fülle von natürlichen Substanzen zurück, um die Selbstheilungskräfte des Körpers zu unterstützen. Kräuter, Gewürze und Mineralien werden individuell angepasst, um spezifische Gesundheitsziele zu erreichen. Bekannte Heilmittel wie Ashwagandha werden zur Stärkung des Immunsystems und zur Stressbewältigung eingesetzt. Yoga und Meditation im Ayurveda: Die Verbindung von Körper und Geist Yoga und Meditation sind integraler Bestandteil der Ayurvedamedizin. Sie fördern die körperliche Flexibilität, emotionale Stabilität und mentale Klarheit. Durch regelmäßige Praxis werden die Doshas harmonisiert und das innere Gleichgewicht gefördert. Dies trägt unweigerlich zum Erhalt der Gesundheit bei. Sie werden sehen, wie wohl Sie sich mit regelmäßiger Yogapraxis fühlen. Versuchen Sie es einfach einmal. Dabei geht es nicht so sehr um sportliches Asthanga-Yoga, sondern eher um ruhiges, meditatives Yoga, um den Geist zu beruhigen. Also kein Stress, wenn der Handstand und ausgefallene Asanas nicht gleich klappen. Die Gunas: Sattva, Rajas, Tamas Was ist Ayurvedamedizin? Ayurvedamedizin ist ein ganzheitlicher Ansatz zur Gesundheitsförderung, der vor Jahrtausenden in Indien entwickelt wurde. Sie beruht auf dem Prinzip der Balance von Körper, Geist und Seele und verwendet natürliche Heilmittel, Ernährung, Lebensstiländerungen sowie Yoga und Meditation, um das innere Gleichgewicht wiederherzustellen. Was sind Doshas? Doshas sind die grundlegenden bioenergetischen Kräfte im Körper: Vata, Pitta und Kapha. Jeder Mensch hat eine einzigartige Kombination dieser Doshas, die seine physische und mentale Konstitution beeinflusst. Das Verständnis der Doshas hilft, individuelle Gesundheitsstrategien zu entwickeln. Was ist Panchakarma? Panchakarma ist eine intensive Reinigungstherapie im Ayurveda, die den Körper von Toxinen befreit und das Gleichgewicht der Doshas wiederherstellt. Es umfasst Techniken wie Ölmassagen, Dampfbäder und Einläufe. Um seiner Gesundheit etwas Gutes zu tun, sollte jeder optimaler Weise einmal im Jahr eine solche Panchakarma-Reinigungskur durchführen. Welche natürlichen Substanzen werden in der Ayurvedamedizin verwendet? In der Ayurvedamedizin werden natürliche Substanzen wie Kräuter, Gewürze und Mineralien verwendet, um das Gleichgewicht der Doshas zu fördern. Bekannte Heilmittel sind Ashwagandha für Stressbewältigung, Brahmi für geistige Klarheit und Chyavanaprash als Nahrungsergänzungsmittel und als Rasayana zur Stärkung des Immunsystems und dem Erhalt der Darmgesundheit. Welche Rolle spielt die Prophylaxe im Ayurveda? Im Ayurveda steht die Prophylaxe von Krankheiten im Vordergrund. Es zielen alle Maßnahmen und Empfehlungen darauf ab, primär Gesundheit und Wohlbefinden zu erhalten und Krankheit zu vermeiden. Es umfasst individuelle Ernährungsrichtlinien, Lebensstilanpassungen, Yoga, Meditation und natürliche Heilmittel, um die Doshas auszugleichen. Wieso sind Yoga und Meditation im Ayurveda so wichtig? Yoga und Meditation sind integraler Bestandteil des Ayurveda und fördern das innere Gleichgewicht und die Gesundheit. Yoga verbessert die körperliche Flexibilität, während Meditation den Geist beruhigt und Stress reduziert. Was ist Ashwagandha? Ashwagandha ist eine bekannte Heilpflanze im Ayurveda, die bei der Stressbewältigung und Stärkung des Immunsystems hilft. Sie gilt als adaptogen und fördert die Widerstandsfähigkeit des Körpers gegenüber Stressoren. Was ist Chyavanaprash? Chyavanaprash ist ein nahrhaftes Kräuterpräparat, das reich an Antioxidantien ist und das Immunsystem stärkt. Es wird traditionell als tägliche Nahrungsergänzung empfohlen. Kann Ayurveda bei spezifischen Gesundheitsproblemen helfen? Ja, Ayurveda kann bei einer Vielzahl von Gesundheitsproblemen unterstützen, einschließlich Verdauungsstörungen, Schlafproblemen, Stress, Hauterkrankungen und mehr. Eine individuell angepasste Ayurveda-Beratung kann die beste Herangehensweise sein. Ist Ayurvedamedizin für jeden geeignet? Ayurveda ist für Menschen jeden Alters und jeder Konstitution geeignet. Eine individuelle Beratung durch einen erfahrenen Ayurveda-Experten ist jedoch wichtig, um die am besten geeigneten Maßnahmen zu ermitteln. Ist Ayurveda eine Alternative zur konventionellen Medizin? Ayurveda ist eine wertvolle Ergänzung zur konventionellen Medizin, maßt sich aber nicht an, stattdessen schwere Erkrankungen zu heilen. Vielmehr gehen westliche- und Aurvedamedizin Hand in Hand, was zur optimalen Betreuung der Patientinnen führt. Ayurveda betont die Prävention und die Förderung des Gleichgewichts, kann aber nicht immer eine alternative medizinische Behandlung sein. Darf ich im Ayurveda nicht mehr genießen, und muss Alkohol und Leckerein abschwören? Der Ayurveda ist nicht dogmatisch, und es ist auch bei hauptsächlicher ayurvedischer Lebensweise der Verzehr von Genussmitteln wie Süßigkeiten oder alkoholischen Getränken natürlich möglich. Vielmehr werden Sie mit der Zeit spüren, dass Ihnen gewisse Nahrungsmittel, Käse oder Alkohol gar nicht mehr gut bekommen. Der Körper entwickelt mehr Gespür für die Verträglichkeit bestimmter Lebensmittel und Sie werden sich insgesamt gesünder, klarer und fitter fühlen. Ein paar Worte über mich... Eure meist gestellten Fragen zu Ayurveda Wir bitten Sie um Terminvereinbarung während der Ordinationszeiten telefonisch, außerhalb der Zeiten per WhatsApp, Mail oder Online. Bitte beachten Sie, dass sich die Ordinationszeiten an einzelnen Tagen wegen Operationsterminen geringfügig ändern können! Terminvereinbarung Online Termin vereinbaren ordination@dr-lederer.com +43 660 6682108 Ayurvedamedizin

  • Bioidente Hormontherapie | Dr. Lederer

    Info Q&A Termin Info Q&A Termin Termin für online Hormonberatung Terminvereinbarung Info Q&A Termin Info Q&A Termin Termin für online Hormonberatung Terminvereinbarung Bioidente Hormontherapie: Die natürliche Alternative zur Behandlung von Wechselbeschwerden Das Klimakterium, auch als Wechseljahre bekannt, ist eine natürliche Phase im Leben einer jeden Frau. Dennoch können die damit einhergehenden Veränderungen wie Hitzewallungen, Schlafstörungen und Stimmungsschwankungen eine erhebliche Belastung darstellen. In solchen Momenten ist es wichtig zu wissen, dass es eine gute Lösung gibt, die Ihnen helfen kann, diese Übergangsphase und die folgenden Jahre in der Postmenopause mit mehr Lebensqualität und Gesundheit zu erleben - die bioidente Hormontherapie. Diese ermöglicht uns Frauen, gesund alt zu werden, da sie auch Alterserkrankungen, wie Diabetes, Herz-Kreislauferkrankungen, Osteoporose und Demenz vorbeugen, und den Anspruch der modernen Frau auch jenseits der 50 fit, leistungsstark, unternehmenslustig und geistig vital zu sein, erfüllt. Was sind bioidente Hormone? Bioidente Hormone sind Hormone, die in ihrer biochemischen Struktur den köpereigenen Hormonen exakt entsprechen. Woher kommen die bioidenten Hormone und wie werden sie hergestellt? Die Gewinnung natürlicher Hormone basiert immer auf Rohstoffen aus der Pflanzenwelt. Sie werden hauptsächlich aus der südamerikanischen Yamswurzel gewonnen, wobei der Rohstoff primär das Phytohormon Diosgenin ist. In seiner chemischen Struktur ähnelt Diosgenin sehr dem im Menschen vorkommenden Progesteron. Unser Körper kann aber den pflanzlichen Bestandteil nicht einfach umwandeln. Vielmehr wird Diosgenin daher im Labor in einigen chemischen Schritten zu Progesteron umgewandelt, um am Ende das bioidente Hormon gewinnen zu können. Vor der Verarbeitung zu Kapseln oder Cremes für die Rimkustherapie (bioidente Hormontherapie) müssen die Hormone aber noch einen entsprechenden Mikronisierungsprozess durchlaufen. Das bedeutet, dass ihre Partikelgröße stark verkleinert wird. Dadurch können die Moleküle besser in Haut und Schleimhäute diffundieren, wodurch eine bessere Wirkung erzielt wird. Komplett geht also die Herstellung auch hier nicht ohne das Labor, allerdings stehen am Ende der Produktion humanidente Hormone mit standardisierter Qualität – und kein Gestagen, wie es bei komplett künstlichen Präparaten, wie der Pille oder herkömmlicher HET-Präparate der Fall ist. Auch die anderen weiblichen und männlichen Sexualhormone wie Dehydroepiandosteron (DHEA), Estradiol, Estriol und Testosteron können so produziert werden. Natürliche vs. synthetische Hormone: Ein Vergleich Bioidente Hormone sind pharmazeutische Wirkstoffe, die in ihrer biochemischen Struktur und Funktion den Hormonen, die vom Körper selbst produziert werden, ident sind. Synthetische Hormon dagegen sind von der Pharmaindustrie entwickelte hormonähnliche Substanzen, die zwar ähnlich wirken wie körpereigene Hormone, so aber in der Natur nicht vorkommen. Sie haben häufig nur einen Teil der Wirkung der humanindenten Hormone, wie z.B: die Gruppe der Gestagene. An den synthetischen Hormonen wurden kleine chemische Veränderungen vorgenommen, die dazu führen, dass sie im Körper andere Wirkungen haben, wie ihre körpereigenen Schwestern und Brüder. Daher treten oft unberechenbare Nebenwirkungen unter der Einnahme auf und der erwünschte Effekt bleibt aus. Anwendung der bioidenten Hormontherapie - Für wen ist diese Therapie geeignet? Die bioidente Hormontherapie kommt grundsätzlich für alle Frauen in jedem Lebensabschnitt in Frage, da sie es ermöglicht, einen bestehenden Hormonmangel unterschiedlicher Ursache, natürlich zu substituieren. Dieser kann in der Pubertät auftreten durch eine anfängliche Gelbkörperhormonschwäche, nach der Schwangerschaft, bei Endometriose mit besonders starken Schmerzen assoziiert sein oder bei PMS. Sehr häufig kommt es aber bei den Frauen erst in den Wechseljahren zur Überlegung, dass ihre körperlichen Beschwerden und Symptome vielleicht einem Hormonmangel zuzuordnen sind. Im Klimakterium ist die bioidente Hormontherapie eine wunderbare Option, schwere Beschwerden wie Hitzewallungen, Schlafstörungen, Depressionen, Gewichtszunahme, mangelnde Lebensenergie, Gelenkschmerzen, Libidoverlust etc. zu lindern. Wirkung und Aufnahme der bioidenten Hormone im Körper - Was passiert mit der Kapsel? Der Vorteil bei den Rimkus Kapseln ist, dass alle benötigten Hormone, außerdem Zink und Kupfer zur besseren Bioverfügbarkeit in eine Kapsel gefüllt werden, die dann in der Regel 2 x tgl. eingenommen werden sollte. Da die Inhaltsstoffe in der Kapsel als Ölemulsion mit hohem Mikronisierungsgrad (hohe Lösung im Öl mit hervorragender Aufnahme in die Zelle) gelöst sind, werden die Inhaltsstoffe durch die Ölemulsion im Darm anders aufgenommen, als wenn sie in eine Tablette gepresst wären. Fette werden im Körper über die Lymphgefäße resorbiert und gelangen dann erst einmal unter Umgehung des Leberkreislaufes in den großen Körperkreislauf und somit direkt in die hormonabhängigen Zellen. Ein sogenannter First Pass Effekt in der Leber mit Verstoffwechselung und Leberbelastung entfällt. Überschüssiges Hormon wird an Bluteiweiße gebunden und so deponiert. Deshalb steigen auch die Blutspiegel des Bindungseiweißes SHBG im Laufe der Therapie, bis ein Fließgleichgewicht erreicht ist. ​ Zur Studienübersicht Warum wirken die Rimkuskapseln besser als andere natürliche Hormonpräparate? Die Hormone in den Kapseln sind stark mikronisiert (zerkleinert), und in einer Ölemulsion mit Zusatzstoffen wie Zink und Kupferglukonat aufgelöst. So umgehen sie den First-Pass-Effekt in der Leber, weil sie über die Lymphe aufgenommen werden und direkt an der hormonellen Zielzelle wirken können. Wie läuft eine Bioidente Hormontherapie ab? Dabei handelt es sich um eine individuelle Therapie, bei der der Kontakt zwischen Patientin und Arzt sehr intensiv ist. Zunächst wird in einem ausführlichen Anamnesegespräch genau die Situation der Patientin analysiert, ein Fragebogen ausgefüllt und anschließend wird durch eine Blutabnahme der Hormonstatus zum Startzeitpunkt untersucht. Anhand der Beschwerden und des Hormonspiegels verordne ich Ihnen eine spezielle, individuelle Dosis an Hormonen, die dann in Kapselform 3 Monate täglich morgens und abends eingenommen wird. Anschließend erfolgt erneut eine Kontroll-Blutabnahme und ein ärztliches Gespräch zur Analyse der Wirksamkeit. Es folgt die Verordnung der neuen angepassten Dosis und so weiter. Muss ich dann ständig alle 3 Monate Blut abnehmen? Nein, in der Regel pendelt sich die passende Dosis nach ca. einem Jahr ein und es reicht dann, wenn die Patientin sich gut damit fühlt, nur mehr 1x pro Jahr den Hormonstatus zu kontrollieren. Meist passiert dies im Rahmen der jährlichen gynäkologischen Vorsorgeuntersuchung. Bei welchen Beschwerden helfen bioidente Hormone? Naturidente Hormone kommen häufig zur Behandlung von Wechselbeschwerden wie Hitzewallungen, Schlafstörungen, Trockenen Schleimhäuten, Gelenkschmerzen, Depressionen, etc. zum Einsatz. Sie können aber auch bei Jugendlichen und jungen Frauen mit Zyklusstörungen, Endometriose, also starken Regelschmerzen oder unerfülltem Kinderwunsch eingesetzt werden. Erhöhen bioidente Hormone das Krebsrisiko? Die synthetischen Hormone, die bisher in der Hormonersatztherapie eingesetzt wurden, sind dafür bekannt geworden, dass sie erhebliche Risiken und Nebenwirkungen verursachen, z.B.: erhöhtes Krebsrisiko, Schlaganfall, Herzinfarkt etc. Es gab über die letzten Jahrzehnte zahlreiche Studien an vielen tausenden Frauen, die dies bestätigten. Allerdings gilt es nur, wenn KEINE human-identischen Hormone, sondern die üblichen synthetisch modifizierten Hormonderivate in der Therapie verwendet werden. Da die humanidenten Hormone von ihrer biochemischen Struktur genau gleich wie die fehlenden menschlichen Hormone aufgebaut sind (die unser Körper vorher noch selbst herstellen konnte) und deshalb genau für uns Menschen passen, kann es nicht zu den Risiken und Nebenwirkungen kommen, die ja durch Änderungen an den synthetischen Hormonen verursacht werden. Die bioidenten Hormone wirken sich im Gegenteil sehr positiv auf Gesundheit und Lebensgefühl aus, da sie den Hormonmangelzustand wieder auffüllen, also die Hormonspiegel Ihrer „besten Tage“ wiederherstellen. Wie lange dauert die Hormontherapie? Sie kann und soll über viele Jahre, bzw. Jahrzehnte durchgeführt werden. Eigentlich so lange, wie sie mit Hormonen versorgt werden möchten, da nach Absetzen der Hormone die Wechselbeschwerden natürlich wieder einsetzen. Welche Symptome habe ich bei einem Hormonmangel? Ein Progesteron Defizit zeigt sich meist schon prämenopausal mit verstärkter und schmerzhafter Regelblutung und verkürzten Blutungsabständen. Oft verschlimmern sich die Symptome eines prämenstruellen Syndroms, wie Brustspannen, depressive Verstimmungen und Gereiztheit. Auch Schwitzen, Wassereinlagerungen, aufgeblähter Bauch, Unruhe, sowie Ängste können auftreten. Ein Östrogenmangel zeigt sich hingegen meist erst in der Menopause, und ist gekennzeichnet durch Trockenheit der Schleimhäute, Hitzewallungen, Schlafstörungen, Gewichtszunahme, Gedächtnisstörungen, Konzentrationsstörungen, ein Mangel an Lebensenergie, geringere Leistungsfähigkeit und Libidoverlust. Wird ein reiner Progesteronmangel auch mit Rimkuskapseln behandelt? Wenn eine reine Corpus luteum Insuffizienz, also ein Gelbkörperhormonmangel besteht verordne ich meistens das bioidente Progesteron in Cremeform, für die transdermale Anwendung. Diese wird zyklisch verwendet und die regelmäßigen Blutabnahmen fallen weg. Kann ich die bioidenten Hormone auch nehmen, wenn ich Krebs hatte? Bioidente Hormone (also humanidentische Hormone) erhöhen nicht das Krebsrisiko, sondern sie füllen einen Hormonmangel wieder auf. Im Grunde helfen sie sogar gesünder zu altern und die Lebensqualität zu erhalten – im Gegensatz zu den synthetisch modifizierten Hormonderivaten, die ich daher nicht empfehle. Solche synthetischen Hormone können erhebliche Risiken haben! Das gilt auch für Phytohormone (Präparate mit Traubensilberkerze, Soja, Rotklee, Isoflavone, etc.) und „konjugierte“ Hormone von Tieren (z.B. von trächtigen Stuten). Diese Präparate passen nicht für den Menschen und können die Gesundheit schädigen. ​ Wenn bereits eine Krebserkrankung vorliegt, wäre eine Behandlung nach Rimkus manchmal eine wunderbare Therapie, um den Patientinnen ihre Nebenwirkungen und Symptome von der Krebstherapie zu lindern, stellt aber den Arzt vor fast unüberwindliche rechtliche und haftungsrechtliche Hürden. Daher nehme ich Abstand vor der Verordnung bioidenter Hormone nach einer Karzinomerkrankung. Bin ich wieder fruchtbar, wenn ich die Hormone nehme? Unter der Einnahme von bioidenten Hormonkapseln kann es manchmal in der Dosisfindungsphase zu Ziehen in den Eierstöcken kommen und hin und wieder tritt sogar eine leichte Blutung auf. Wenn sich im Hormonstatus aber eindeutig ein postmenopausaler Befund ergeben hat, ist die Möglichkeit einer Schwangerschaft unter bioidenter Hormontherapie aber trotzdem nicht mehr gegeben. Wieso habe ich unter der bioidenten Hormontherapie eine Blutung bekommen, obwohl ich keine Regel mehr habe? Dies ist manchmal in der Einstellungsphase des Hormonspiegels möglich, wenn Östrogen und Progesteron noch nicht wieder im Gleichgewicht sind. Sollte eine vaginale Blutung auftreten, vereinbaren Sie unbedingt einen Ultraschallkontrolle beim Frauenarzt, um ein Gewächs in der Gebärmutter auszuschließen. Wenn diese Kontrolle unauffällig ist, ist eine vaginale Blutung aber nicht besorgniserregend! Warum wirken die Rimkuskapseln besser als andere natürliche Hormonpräparate? Die Hormone in den Kapseln sind stark mikronisiert (zerkleinert), und in einer Ölemulsion mit Zusatzstoffen wie Zink und Kupferglukonat aufgelöst. So umgehen sie den First-Pass-Effekt in der Leber, weil sie über die Lymphe aufgenommen werden und direkt an der hormonellen Zielzelle wirken können. Wie läuft eine Bioidente Hormontherapie ab? Dabei handelt es sich um eine individuelle Therapie, bei der der Kontakt zwischen Patientin und Arzt sehr intensiv ist. Zunächst wird in einem ausführlichen Anamnesegespräch genau die Situation der Patientin analysiert, ein Fragebogen ausgefüllt und anschließend wird durch eine Blutabnahme der Hormonstatus zum Startzeitpunkt untersucht. Anhand der Beschwerden und des Hormonspiegels verordne ich Ihnen eine spezielle, individuelle Dosis an Hormonen, die dann in Kapselform 3 Monate täglich morgens und abends eingenommen wird. Anschließend erfolgt erneut eine Kontroll-Blutabnahme und ein ärztliches Gespräch zur Analyse der Wirksamkeit. Es folgt die Verordnung der neuen angepassten Dosis und so weiter. Muss ich dann ständig alle 3 Monate Blut abnehmen? Nein, in der Regel pendelt sich die passende Dosis nach ca. einem Jahr ein und es reicht dann, wenn die Patientin sich gut damit fühlt, nur mehr 1x pro Jahr den Hormonstatus zu kontrollieren. Meist passiert dies im Rahmen der jährlichen gynäkologischen Vorsorgeuntersuchung. Bei welchen Beschwerden helfen bioidente Hormone? Naturidente Hormone kommen häufig zur Behandlung von Wechselbeschwerden wie Hitzewallungen, Schlafstörungen, Trockenen Schleimhäuten, Gelenkschmerzen, Depressionen, etc. zum Einsatz. Sie können aber auch bei Jugendlichen und jungen Frauen mit Zyklusstörungen, Endometriose, also starken Regelschmerzen oder unerfülltem Kinderwunsch eingesetzt werden. Erhöhen bioidente Hormone das Krebsrisiko? Die synthetischen Hormone, die bisher in der Hormonersatztherapie eingesetzt wurden, sind dafür bekannt geworden, dass sie erhebliche Risiken und Nebenwirkungen verursachen, z.B.: erhöhtes Krebsrisiko, Schlaganfall, Herzinfarkt etc. Es gab über die letzten Jahrzehnte zahlreiche Studien an vielen tausenden Frauen, die dies bestätigten. Allerdings gilt es nur, wenn KEINE human-identischen Hormone, sondern die üblichen synthetisch modifizierten Hormonderivate in der Therapie verwendet werden. Da die humanidenten Hormone von ihrer biochemischen Struktur genau gleich wie die fehlenden menschlichen Hormone aufgebaut sind (die unser Körper vorher noch selbst herstellen konnte) und deshalb genau für uns Menschen passen, kann es nicht zu den Risiken und Nebenwirkungen kommen, die ja durch Änderungen an den synthetischen Hormonen verursacht werden. Die bioidenten Hormone wirken sich im Gegenteil sehr positiv auf Gesundheit und Lebensgefühl aus, da sie den Hormonmangelzustand wieder auffüllen, also die Hormonspiegel Ihrer „besten Tage“ wiederherstellen. Wie lange dauert die Hormontherapie? Sie kann und soll über viele Jahre, bzw. Jahrzehnte durchgeführt werden. Eigentlich so lange, wie sie mit Hormonen versorgt werden möchten, da nach Absetzen der Hormone die Wechselbeschwerden natürlich wieder einsetzen. Welche Symptome habe ich bei einem Hormonmangel? Ein Progesteron Defizit zeigt sich meist schon prämenopausal mit verstärkter und schmerzhafter Regelblutung und verkürzten Blutungsabständen. Oft verschlimmern sich die Symptome eines prämenstruellen Syndroms, wie Brustspannen, depressive Verstimmungen und Gereiztheit. Auch Schwitzen, Wassereinlagerungen, aufgeblähter Bauch, Unruhe, sowie Ängste können auftreten. Ein Östrogenmangel zeigt sich hingegen meist erst in der Menopause, und ist gekennzeichnet durch Trockenheit der Schleimhäute, Hitzewallungen, Schlafstörungen, Gewichtszunahme, Gedächtnisstörungen, Konzentrationsstörungen, ein Mangel an Lebensenergie, geringere Leistungsfähigkeit und Libidoverlust. Wird ein reiner Progesteronmangel auch mit Rimkuskapseln behandelt? Wenn eine reine Corpus luteum Insuffizienz, also ein Gelbkörperhormonmangel besteht verordne ich meistens das bioidente Progesteron in Cremeform, für die transdermale Anwendung. Diese wird zyklisch verwendet und die regelmäßigen Blutabnahmen fallen weg. Kann ich die bioidenten Hormone auch nehmen, wenn ich Krebs hatte? Bioidente Hormone (also humanidentische Hormone) erhöhen nicht das Krebsrisiko, sondern sie füllen einen Hormonmangel wieder auf. Im Grunde helfen sie sogar gesünder zu altern und die Lebensqualität zu erhalten – im Gegensatz zu den synthetisch modifizierten Hormonderivaten, die ich daher nicht empfehle. Solche synthetischen Hormone können erhebliche Risiken haben! Das gilt auch für Phytohormone (Präparate mit Traubensilberkerze, Soja, Rotklee, Isoflavone, etc.) und „konjugierte“ Hormone von Tieren (z.B. von trächtigen Stuten). Diese Präparate passen nicht für den Menschen und können die Gesundheit schädigen. ​ Wenn bereits eine Krebserkrankung vorliegt, wäre eine Behandlung nach Rimkus manchmal eine wunderbare Therapie, um den Patientinnen ihre Nebenwirkungen und Symptome von der Krebstherapie zu lindern, stellt aber den Arzt vor fast unüberwindliche rechtliche und haftungsrechtliche Hürden. Daher nehme ich Abstand vor der Verordnung bioidenter Hormone nach einer Karzinomerkrankung. Bin ich wieder fruchtbar, wenn ich die Hormone nehme? Unter der Einnahme von bioidenten Hormonkapseln kann es manchmal in der Dosisfindungsphase zu Ziehen in den Eierstöcken kommen und hin und wieder tritt sogar eine leichte Blutung auf. Wenn sich im Hormonstatus aber eindeutig ein postmenopausaler Befund ergeben hat, ist die Möglichkeit einer Schwangerschaft unter bioidenter Hormontherapie aber trotzdem nicht mehr gegeben. Wieso habe ich unter der bioidenten Hormontherapie eine Blutung bekommen, obwohl ich keine Regel mehr habe? Dies ist manchmal in der Einstellungsphase des Hormonspiegels möglich, wenn Östrogen und Progesteron noch nicht wieder im Gleichgewicht sind. Sollte eine vaginale Blutung auftreten, vereinbaren Sie unbedingt einen Ultraschallkontrolle beim Frauenarzt, um ein Gewächs in der Gebärmutter auszuschließen. Wenn diese Kontrolle unauffällig ist, ist eine vaginale Blutung aber nicht besorgniserregend! Ein paar Worte über mich... Eure meist gestellten Fragen zur Bioidenten Hormontherapie Wir bitten Sie um Terminvereinbarung während der Ordinationszeiten telefonisch, außerhalb der Zeiten per WhatsApp, Mail oder Online. Bitte beachten Sie, dass sich die Ordinationszeiten an einzelnen Tagen wegen Operationsterminen geringfügig ändern können! Terminvereinbarung Online Termin vereinbaren ordination@dr-lederer.com +43 660 6682108 Bioidente Hormontherapie

  • copy Bioidente Hormontherapie | Dr. Lederer

    Info Q&A Termin Info Q&A Termin Termin für online Hormonberatung Terminvereinbarung Info Q&A Termin Info Q&A Termin Bioidente Hormontherapie: Die natürliche Alternative zur Behandlung von Wechselbeschwerden Das Klimakterium, auch als Wechseljahre bekannt, ist eine natürliche Phase im Leben einer jeden Frau. Dennoch können die damit einhergehenden Veränderungen wie Hitzewallungen, Schlafstörungen und Stimmungsschwankungen eine erhebliche Belastung darstellen. In solchen Momenten ist es wichtig zu wissen, dass es eine gute Lösung gibt, die Ihnen helfen kann, diese Übergangsphase und die folgenden Jahre in der Postmenopause mit mehr Lebensqualität und Gesundheit zu erleben - die bioidente Hormontherapie. Diese ermöglicht uns Frauen, gesund alt zu werden, da sie auch Alterserkrankungen, wie Diabetes, Herz-Kreislauferkrankungen, Osteoporose und Demenz vorbeugen, und den Anspruch der modernen Frau auch jenseits der 50 fit, leistungsstark, unternehmenslustig und geistig vital zu sein, erfüllt. Was sind bioidente Hormone? Bioidente Hormone sind Hormone, die in ihrer biochemischen Struktur den köpereigenen Hormonen exakt entsprechen. Woher kommen die bioidenten Hormone und wie werden sie hergestellt? Die Gewinnung natürlicher Hormone basiert immer auf Rohstoffen aus der Pflanzenwelt. Sie werden hauptsächlich aus der südamerikanischen Yamswurzel gewonnen, wobei der Rohstoff primär das Phytohormon Diosgenin ist. In seiner chemischen Struktur ähnelt Diosgenin sehr dem im Menschen vorkommenden Progesteron. Unser Körper kann aber den pflanzlichen Bestandteil nicht einfach umwandeln. Vielmehr wird Diosgenin daher im Labor in einigen chemischen Schritten zu Progesteron umgewandelt, um am Ende das bioidente Hormon gewinnen zu können. Vor der Verarbeitung zu Kapseln oder Cremes für die Rimkustherapie (bioidente Hormontherapie) müssen die Hormone aber noch einen entsprechenden Mikronisierungsprozess durchlaufen. Das bedeutet, dass ihre Partikelgröße stark verkleinert wird. Dadurch können die Moleküle besser in Haut und Schleimhäute diffundieren, wodurch eine bessere Wirkung erzielt wird. Komplett geht also die Herstellung auch hier nicht ohne das Labor, allerdings stehen am Ende der Produktion humanidente Hormone mit standardisierter Qualität – und kein Gestagen, wie es bei komplett künstlichen Präparaten, wie der Pille oder herkömmlicher HET-Präparate der Fall ist. Auch die anderen weiblichen und männlichen Sexualhormone wie Dehydroepiandosteron (DHEA), Estradiol, Estriol und Testosteron können so produziert werden. Natürliche vs. synthetische Hormone: Ein Vergleich Bioidente Hormone sind pharmazeutische Wirkstoffe, die in ihrer biochemischen Struktur und Funktion den Hormonen, die vom Körper selbst produziert werden, ident sind. Synthetische Hormon dagegen sind von der Pharmaindustrie entwickelte hormonähnliche Substanzen, die zwar ähnlich wirken wie körpereigene Hormone, so aber in der Natur nicht vorkommen. Sie haben häufig nur einen Teil der Wirkung der humanindenten Hormone, wie z.B: die Gruppe der Gestagene. An den synthetischen Hormonen wurden kleine chemische Veränderungen vorgenommen, die dazu führen, dass sie im Körper andere Wirkungen haben, wie ihre körpereigenen Schwestern und Brüder. Daher treten oft unberechenbare Nebenwirkungen unter der Einnahme auf und der erwünschte Effekt bleibt aus. Anwendung der bioidenten Hormontherapie - Für wen ist diese Therapie geeignet? Die bioidente Hormontherapie kommt grundsätzlich für alle Frauen in jedem Lebensabschnitt in Frage, da sie es ermöglicht, einen bestehenden Hormonmangel unterschiedlicher Ursache, natürlich zu substituieren. Dieser kann in der Pubertät auftreten durch eine anfängliche Gelbkörperhormonschwäche, nach der Schwangerschaft, bei Endometriose mit besonders starken Schmerzen assoziiert sein oder bei PMS. Sehr häufig kommt es aber bei den Frauen erst in den Wechseljahren zur Überlegung, dass ihre körperlichen Beschwerden und Symptome vielleicht einem Hormonmangel zuzuordnen sind. Im Klimakterium ist die bioidente Hormontherapie eine wunderbare Option, schwere Beschwerden wie Hitzewallungen, Schlafstörungen, Depressionen, Gewichtszunahme, mangelnde Lebensenergie, Gelenkschmerzen, Libidoverlust etc. zu lindern. Wirkung und Aufnahme der bioidenten Hormone im Körper - Was passiert mit der Kapsel? Der Vorteil bei den Rimkus Kapseln ist, dass alle benötigten Hormone, außerdem Zink und Kupfer zur besseren Bioverfügbarkeit in eine Kapsel gefüllt werden, die dann in der Regel 2 x tgl. eingenommen werden sollte. Da die Inhaltsstoffe in der Kapsel als Ölemulsion mit hohem Mikronisierungsgrad (hohe Lösung im Öl mit hervorragender Aufnahme in die Zelle) gelöst sind, werden die Inhaltsstoffe durch die Ölemulsion im Darm anders aufgenommen, als wenn sie in eine Tablette gepresst wären. Fette werden im Körper über die Lymphgefäße resorbiert und gelangen dann erst einmal unter Umgehung des Leberkreislaufes in den großen Körperkreislauf und somit direkt in die hormonabhängigen Zellen. Ein sogenannter First Pass Effekt in der Leber mit Verstoffwechselung und Leberbelastung entfällt. Überschüssiges Hormon wird an Bluteiweiße gebunden und so deponiert. Deshalb steigen auch die Blutspiegel des Bindungseiweißes SHBG im Laufe der Therapie, bis ein Fließgleichgewicht erreicht ist. ​ Zur Studienübersicht Termin für online Hormonberatung Terminvereinbarung Warum wirken die Rimkuskapseln besser als andere natürliche Hormonpräparate? Die Hormone in den Kapseln sind stark mikronisiert (zerkleinert), und in einer Ölemulsion mit Zusatzstoffen wie Zink und Kupferglukonat aufgelöst. So umgehen sie den First-Pass-Effekt in der Leber, weil sie über die Lymphe aufgenommen werden und direkt an der hormonellen Zielzelle wirken können. Wie läuft eine Bioidente Hormontherapie ab? Dabei handelt es sich um eine individuelle Therapie, bei der der Kontakt zwischen Patientin und Arzt sehr intensiv ist. Zunächst wird in einem ausführlichen Anamnesegespräch genau die Situation der Patientin analysiert, ein Fragebogen ausgefüllt und anschließend wird durch eine Blutabnahme der Hormonstatus zum Startzeitpunkt untersucht. Anhand der Beschwerden und des Hormonspiegels verordne ich Ihnen eine spezielle, individuelle Dosis an Hormonen, die dann in Kapselform 3 Monate täglich morgens und abends eingenommen wird. Anschließend erfolgt erneut eine Kontroll-Blutabnahme und ein ärztliches Gespräch zur Analyse der Wirksamkeit. Es folgt die Verordnung der neuen angepassten Dosis und so weiter. Muss ich dann ständig alle 3 Monate Blut abnehmen? Nein, in der Regel pendelt sich die passende Dosis nach ca. einem Jahr ein und es reicht dann, wenn die Patientin sich gut damit fühlt, nur mehr 1x pro Jahr den Hormonstatus zu kontrollieren. Meist passiert dies im Rahmen der jährlichen gynäkologischen Vorsorgeuntersuchung. Bei welchen Beschwerden helfen bioidente Hormone? Naturidente Hormone kommen häufig zur Behandlung von Wechselbeschwerden wie Hitzewallungen, Schlafstörungen, Trockenen Schleimhäuten, Gelenkschmerzen, Depressionen, etc. zum Einsatz. Sie können aber auch bei Jugendlichen und jungen Frauen mit Zyklusstörungen, Endometriose, also starken Regelschmerzen oder unerfülltem Kinderwunsch eingesetzt werden. Erhöhen bioidente Hormone das Krebsrisiko? Die synthetischen Hormone, die bisher in der Hormonersatztherapie eingesetzt wurden, sind dafür bekannt geworden, dass sie erhebliche Risiken und Nebenwirkungen verursachen, z.B.: erhöhtes Krebsrisiko, Schlaganfall, Herzinfarkt etc. Es gab über die letzten Jahrzehnte zahlreiche Studien an vielen tausenden Frauen, die dies bestätigten. Allerdings gilt es nur, wenn KEINE human-identischen Hormone, sondern die üblichen synthetisch modifizierten Hormonderivate in der Therapie verwendet werden. Da die humanidenten Hormone von ihrer biochemischen Struktur genau gleich wie die fehlenden menschlichen Hormone aufgebaut sind (die unser Körper vorher noch selbst herstellen konnte) und deshalb genau für uns Menschen passen, kann es nicht zu den Risiken und Nebenwirkungen kommen, die ja durch Änderungen an den synthetischen Hormonen verursacht werden. Die bioidenten Hormone wirken sich im Gegenteil sehr positiv auf Gesundheit und Lebensgefühl aus, da sie den Hormonmangelzustand wieder auffüllen, also die Hormonspiegel Ihrer „besten Tage“ wiederherstellen. Wie lange dauert die Hormontherapie? Sie kann und soll über viele Jahre, bzw. Jahrzehnte durchgeführt werden. Eigentlich so lange, wie sie mit Hormonen versorgt werden möchten, da nach Absetzen der Hormone die Wechselbeschwerden natürlich wieder einsetzen. Welche Symptome habe ich bei einem Hormonmangel? Ein Progesteron Defizit zeigt sich meist schon prämenopausal mit verstärkter und schmerzhafter Regelblutung und verkürzten Blutungsabständen. Oft verschlimmern sich die Symptome eines prämenstruellen Syndroms, wie Brustspannen, depressive Verstimmungen und Gereiztheit. Auch Schwitzen, Wassereinlagerungen, aufgeblähter Bauch, Unruhe, sowie Ängste können auftreten. Ein Östrogenmangel zeigt sich hingegen meist erst in der Menopause, und ist gekennzeichnet durch Trockenheit der Schleimhäute, Hitzewallungen, Schlafstörungen, Gewichtszunahme, Gedächtnisstörungen, Konzentrationsstörungen, ein Mangel an Lebensenergie, geringere Leistungsfähigkeit und Libidoverlust. Wird ein reiner Progesteronmangel auch mit Rimkuskapseln behandelt? Wenn eine reine Corpus luteum Insuffizienz, also ein Gelbkörperhormonmangel besteht verordne ich meistens das bioidente Progesteron in Cremeform, für die transdermale Anwendung. Diese wird zyklisch verwendet und die regelmäßigen Blutabnahmen fallen weg. Kann ich die bioidenten Hormone auch nehmen, wenn ich Krebs hatte? Bioidente Hormone (also humanidentische Hormone) erhöhen nicht das Krebsrisiko, sondern sie füllen einen Hormonmangel wieder auf. Im Grunde helfen sie sogar gesünder zu altern und die Lebensqualität zu erhalten – im Gegensatz zu den synthetisch modifizierten Hormonderivaten, die ich daher nicht empfehle. Solche synthetischen Hormone können erhebliche Risiken haben! Das gilt auch für Phytohormone (Präparate mit Traubensilberkerze, Soja, Rotklee, Isoflavone, etc.) und „konjugierte“ Hormone von Tieren (z.B. von trächtigen Stuten). Diese Präparate passen nicht für den Menschen und können die Gesundheit schädigen. ​ Wenn bereits eine Krebserkrankung vorliegt, wäre eine Behandlung nach Rimkus manchmal eine wunderbare Therapie, um den Patientinnen ihre Nebenwirkungen und Symptome von der Krebstherapie zu lindern, stellt aber den Arzt vor fast unüberwindliche rechtliche und haftungsrechtliche Hürden. Daher nehme ich Abstand vor der Verordnung bioidenter Hormone nach einer Karzinomerkrankung. Bin ich wieder fruchtbar, wenn ich die Hormone nehme? Unter der Einnahme von bioidenten Hormonkapseln kann es manchmal in der Dosisfindungsphase zu Ziehen in den Eierstöcken kommen und hin und wieder tritt sogar eine leichte Blutung auf. Wenn sich im Hormonstatus aber eindeutig ein postmenopausaler Befund ergeben hat, ist die Möglichkeit einer Schwangerschaft unter bioidenter Hormontherapie aber trotzdem nicht mehr gegeben. Wieso habe ich unter der bioidenten Hormontherapie eine Blutung bekommen, obwohl ich keine Regel mehr habe? Dies ist manchmal in der Einstellungsphase des Hormonspiegels möglich, wenn Östrogen und Progesteron noch nicht wieder im Gleichgewicht sind. Sollte eine vaginale Blutung auftreten, vereinbaren Sie unbedingt einen Ultraschallkontrolle beim Frauenarzt, um ein Gewächs in der Gebärmutter auszuschließen. Wenn diese Kontrolle unauffällig ist, ist eine vaginale Blutung aber nicht besorgniserregend! Eure meist gestellten Fragen zur Bioidenten Hormontherapie Ein Auzug meiner Social Media beiträge... Ein Auzug meiner Social Media beiträge... #HORMONBALANCE Ein Beitrag zu den wichtigsten Hormonen des Weiblichen Körpers! Ein paar Worte über mich... Warum wirken die Rimkuskapseln besser als andere natürliche Hormonpräparate? Die Hormone in den Kapseln sind stark mikronisiert (zerkleinert), und in einer Ölemulsion mit Zusatzstoffen wie Zink und Kupferglukonat aufgelöst. So umgehen sie den First-Pass-Effekt in der Leber, weil sie über die Lymphe aufgenommen werden und direkt an der hormonellen Zielzelle wirken können. Wie läuft eine Bioidente Hormontherapie ab? Dabei handelt es sich um eine individuelle Therapie, bei der der Kontakt zwischen Patientin und Arzt sehr intensiv ist. Zunächst wird in einem ausführlichen Anamnesegespräch genau die Situation der Patientin analysiert, ein Fragebogen ausgefüllt und anschließend wird durch eine Blutabnahme der Hormonstatus zum Startzeitpunkt untersucht. Anhand der Beschwerden und des Hormonspiegels verordne ich Ihnen eine spezielle, individuelle Dosis an Hormonen, die dann in Kapselform 3 Monate täglich morgens und abends eingenommen wird. Anschließend erfolgt erneut eine Kontroll-Blutabnahme und ein ärztliches Gespräch zur Analyse der Wirksamkeit. Es folgt die Verordnung der neuen angepassten Dosis und so weiter. Muss ich dann ständig alle 3 Monate Blut abnehmen? Nein, in der Regel pendelt sich die passende Dosis nach ca. einem Jahr ein und es reicht dann, wenn die Patientin sich gut damit fühlt, nur mehr 1x pro Jahr den Hormonstatus zu kontrollieren. Meist passiert dies im Rahmen der jährlichen gynäkologischen Vorsorgeuntersuchung. Bei welchen Beschwerden helfen bioidente Hormone? Naturidente Hormone kommen häufig zur Behandlung von Wechselbeschwerden wie Hitzewallungen, Schlafstörungen, Trockenen Schleimhäuten, Gelenkschmerzen, Depressionen, etc. zum Einsatz. Sie können aber auch bei Jugendlichen und jungen Frauen mit Zyklusstörungen, Endometriose, also starken Regelschmerzen oder unerfülltem Kinderwunsch eingesetzt werden. Erhöhen bioidente Hormone das Krebsrisiko? Die synthetischen Hormone, die bisher in der Hormonersatztherapie eingesetzt wurden, sind dafür bekannt geworden, dass sie erhebliche Risiken und Nebenwirkungen verursachen, z.B.: erhöhtes Krebsrisiko, Schlaganfall, Herzinfarkt etc. Es gab über die letzten Jahrzehnte zahlreiche Studien an vielen tausenden Frauen, die dies bestätigten. Allerdings gilt es nur, wenn KEINE human-identischen Hormone, sondern die üblichen synthetisch modifizierten Hormonderivate in der Therapie verwendet werden. Da die humanidenten Hormone von ihrer biochemischen Struktur genau gleich wie die fehlenden menschlichen Hormone aufgebaut sind (die unser Körper vorher noch selbst herstellen konnte) und deshalb genau für uns Menschen passen, kann es nicht zu den Risiken und Nebenwirkungen kommen, die ja durch Änderungen an den synthetischen Hormonen verursacht werden. Die bioidenten Hormone wirken sich im Gegenteil sehr positiv auf Gesundheit und Lebensgefühl aus, da sie den Hormonmangelzustand wieder auffüllen, also die Hormonspiegel Ihrer „besten Tage“ wiederherstellen. Wie lange dauert die Hormontherapie? Sie kann und soll über viele Jahre, bzw. Jahrzehnte durchgeführt werden. Eigentlich so lange, wie sie mit Hormonen versorgt werden möchten, da nach Absetzen der Hormone die Wechselbeschwerden natürlich wieder einsetzen. Welche Symptome habe ich bei einem Hormonmangel? Ein Progesteron Defizit zeigt sich meist schon prämenopausal mit verstärkter und schmerzhafter Regelblutung und verkürzten Blutungsabständen. Oft verschlimmern sich die Symptome eines prämenstruellen Syndroms, wie Brustspannen, depressive Verstimmungen und Gereiztheit. Auch Schwitzen, Wassereinlagerungen, aufgeblähter Bauch, Unruhe, sowie Ängste können auftreten. Ein Östrogenmangel zeigt sich hingegen meist erst in der Menopause, und ist gekennzeichnet durch Trockenheit der Schleimhäute, Hitzewallungen, Schlafstörungen, Gewichtszunahme, Gedächtnisstörungen, Konzentrationsstörungen, ein Mangel an Lebensenergie, geringere Leistungsfähigkeit und Libidoverlust. Wird ein reiner Progesteronmangel auch mit Rimkuskapseln behandelt? Wenn eine reine Corpus luteum Insuffizienz, also ein Gelbkörperhormonmangel besteht verordne ich meistens das bioidente Progesteron in Cremeform, für die transdermale Anwendung. Diese wird zyklisch verwendet und die regelmäßigen Blutabnahmen fallen weg. Kann ich die bioidenten Hormone auch nehmen, wenn ich Krebs hatte? Bioidente Hormone (also humanidentische Hormone) erhöhen nicht das Krebsrisiko, sondern sie füllen einen Hormonmangel wieder auf. Im Grunde helfen sie sogar gesünder zu altern und die Lebensqualität zu erhalten – im Gegensatz zu den synthetisch modifizierten Hormonderivaten, die ich daher nicht empfehle. Solche synthetischen Hormone können erhebliche Risiken haben! Das gilt auch für Phytohormone (Präparate mit Traubensilberkerze, Soja, Rotklee, Isoflavone, etc.) und „konjugierte“ Hormone von Tieren (z.B. von trächtigen Stuten). Diese Präparate passen nicht für den Menschen und können die Gesundheit schädigen. ​ Wenn bereits eine Krebserkrankung vorliegt, wäre eine Behandlung nach Rimkus manchmal eine wunderbare Therapie, um den Patientinnen ihre Nebenwirkungen und Symptome von der Krebstherapie zu lindern, stellt aber den Arzt vor fast unüberwindliche rechtliche und haftungsrechtliche Hürden. Daher nehme ich Abstand vor der Verordnung bioidenter Hormone nach einer Karzinomerkrankung. Bin ich wieder fruchtbar, wenn ich die Hormone nehme? Unter der Einnahme von bioidenten Hormonkapseln kann es manchmal in der Dosisfindungsphase zu Ziehen in den Eierstöcken kommen und hin und wieder tritt sogar eine leichte Blutung auf. Wenn sich im Hormonstatus aber eindeutig ein postmenopausaler Befund ergeben hat, ist die Möglichkeit einer Schwangerschaft unter bioidenter Hormontherapie aber trotzdem nicht mehr gegeben. Wieso habe ich unter der bioidenten Hormontherapie eine Blutung bekommen, obwohl ich keine Regel mehr habe? Dies ist manchmal in der Einstellungsphase des Hormonspiegels möglich, wenn Östrogen und Progesteron noch nicht wieder im Gleichgewicht sind. Sollte eine vaginale Blutung auftreten, vereinbaren Sie unbedingt einen Ultraschallkontrolle beim Frauenarzt, um ein Gewächs in der Gebärmutter auszuschließen. Wenn diese Kontrolle unauffällig ist, ist eine vaginale Blutung aber nicht besorgniserregend! Wir bitten Sie um Terminvereinbarung während der Ordinationszeiten telefonisch, außerhalb der Zeiten per WhatsApp, Mail oder Online. Bitte beachten Sie, dass sich die Ordinationszeiten an einzelnen Tagen wegen Operationsterminen geringfügig ändern können! Terminvereinbarung Online Termin vereinbaren ordination@dr-lederer.com +43 660 6682108 Bioidente Hormontherapie

  • Meine Ordi & Ich | Dr. Lederer

    Lebenslauf ​ 1974 geboren in Innsbruck 1992 Matura am Wirtschaftlichen Realgymnasium der Ursulinen Innsbruck ​ 1993-1995 Architekturstudium an der Technischen Universität Innsbruck 1995-2003 Studium der Humanmedizin an der Leopold-Franzens-Universität Innsbruck ​ 2003-2006 Ausbildung zur Ärztin für Allgemeinmedizin an den Salzburger Landeskliniken 2006-2013 Ausbildung zur Fachärztin für Gynäkologie und Geburtshilfe im KH der Barmherzigen Brüder und am Salzburger Universitätsklinikum mit Schwerpunkt gynäkolgosiche Chirurgie sowie Pränatalmedizin 2013 Zertifizierung zur Kinder- und Jugendgynäkologin Einrichtung einer Kindergynäkologischen Ambulanz an der Universitätsklinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe Regelmäßige Teilnahme an zahlreichen Kongressen und Symposien im In- und Ausland, sowie Lehrtätigkeit an der Paracelsus Medizinischen Privatuniversität. 2015-2017 zahlreiche Lehrgänge und Fortbildungen im Bereich der bioidenten Hormontherapie und Abschluss zur Rimkustherapeutin Ausbildung Während meiner Ausbildung an der Universitätsklinik für Gynäkologie und Geburtshilfe lag mein Schwerpunkt in der Betreuung von Risikoschwangerschaften sowie Akutsituationen und der Leitung von Geburten. Mein Spezialgebiet hat sich im Laufe der Jahre dann deutlich hin zur gynäkologischen Chirurgie entwickelt und ich hatte während meiner Zeit als Fachärztin am Krankenhaus der Barmherzigen Brüder in Salzburg, die Gelegenheit hunderte Operationen durchzuführen und die Patientinnen dann auch persönlich nachzubetreuen. Dies hat meine Fähigkeiten als Chriurgin wesentlich gefördert. Seit ich meine eigene Praxis betreibe, habe ich aber den großen Bedarf an hormoneller Balance im Leben der Frauen erkannt und mich selbständig im Bereich der natürlichen Hormontherapie für alle Lebenslagen fortgebildet. Ich durfte eintauchen in Welt der bioidenten Hormone, und miterleben, wie meine Behandlungen Frauen endlich glücklich, zufrieden und wieder gesund machen. "Die wahre Lebenskunst besteht darin, im Alltäglichen das Wunderbare zu sehen" Philosophie Die Gesundheit und das Wohlbefinden meiner Patientinnen stehen für mich an erster Stelle. Wenn eine Frau in meiner Praxis mir ihr Vertrauen schenkt und mit mir ihre Probleme teilt, ist es für mich oberste Priorität, ihr zu helfen. Ich möchte, dass jederMensch die Chance hat, dieses eine Leben, das uns geschenkt wurde, so glücklich und gesund wie möglich zu leben und wenn ich die Gelegenheit habe, dazu einen Beitrag zu leisten kann, möchte ich diese gerne nützen.

  • Terminvereinbarung | Dr. Lederer

    Wir bitten Sie um Terminvereinbarung während der Ordinationszeiten telefonisch, außerhalb der Zeiten per WhatsApp, Mail oder Online. Bitte beachten Sie, dass sich die Ordinationszeiten an einzelnen Tagen wegen Operationsterminen geringfügig ändern können! Terminvereinbarung Online Termin vereinbaren ordination@dr-lederer.com +43 660 6682108

Wir bitten Sie um Terminvereinbarung während der Ordinationszeiten telefonisch, außerhalb der Zeiten  per WhatsApp, Mail oder Online.

 

Bitte beachten Sie, dass sich die Ordinationszeiten an einzelnen Tagen wegen Operationsterminen geringfügig ändern können!

Terminvereinbarung

bottom of page